Einreisegenehmigungen für Tibet

Das Auswärtige Amt hat am 7. Juni seinen Hinweis zu Tibet wie folgt aktualisiert: „Einreisegenehmigungen für Tibet (TAR Permit) werden derzeit und bis auf Weiteres nicht erteilt.“ Demnach dürfen ausländische Touristen bis auf Weiteres nicht in das Autonome Gebiet Tibet einreisen. Dies gilt sowohl für individuell Reisende als auch für Gruppenreisen. Wann diese Regelung wieder aufgehoben wird ist noch offen. Im Vorfeld des derzeit stattfindenden buddhistischen Saga-Dawa-Fests ist es in Tibet zu neuen Selbstverbrennungen und zu Auseinandersetzungen zwischen tibetischen Demonstranten und chinesischen Polizeikräften gekommen, weshalb die chinesischen Behörden die Vergabe von Tibet-Permits vorrübergehend eingestellt haben.

Wir stehen in täglichem Kontakt mit unseren chinesischen und tibetischen Partnern sowie den zuständigen Behörden und arbeiten mit Hochdruck daran, unsere geplanten Reisen durchzuführen. Aktuell wissen wir jedoch, dass zwei Gruppenreisen, die auch durch die Region Tibet führen, nicht möglich sind. Darüber informieren wir alle betroffenen Gäste und bieten selbstverständlich attraktive alternative Routen an, damit trotz dieser bedauerlichen Umstände ein Urlaub möglich ist. Sollten weitere Reisen betroffenen sein, nehme wir umgehend Kontakt mit den Kunden auf, sobald uns verlässliche Informationen aus China vorliegen.

Für Reisen in alle anderen Teile Chinas bestehen keine Einschränkungen. Bei Fragen können Sie sich natürlich jederzeit gern mit unseren Reisemanagern per E-Mail info@chinatours.de oder Telefon 040-819738-0 in Verbindung setzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.