Chinesisches Rezept: Ba Bao Zhou (8-Köstlichkeiten Porridge) mit roten Datteln

Unter dem Begriff acht Köstlichkeiten oder acht Schätze (ba bao) versteht man in der chinesischen Küche eine Reihe von besonderen, ausgewählten Zutaten in einem Gericht, wobei es nicht immer wortwörtlich acht an der Zahl sein müssen. Im Fall dieser tradtitionellen chinesischen Süßspeise, einem Reisbrei, der unserem Milchreis ähnelt, aber ohne Milch zubereitet wird, sind diese ausgewählten Zutaten Rote Datteln, Lotuskerne und Longanfrüchte.

Allesamt sind diese Zutaten, die nicht nur äußerst gut schmecken, sondern nach der chinesischen Medizin auch sehr gesundheitsfördernd sind. Die Rote Dattel, auch Jujube (Ziziphus jujuba) genannt, wird z.B  in der traditionellen chinesischen Medizin bei verschiedensten Formen von Schwäche  eingesetzt. Auch soll sie körperliche Symptome von Stress lindern und das Darmmilieu stabilisieren.
Diese süße Köstlichkeit ist mit schwarzem Reis (man kann alternativ auch Braunen Reis verwenden) ist also natürlich süß, aber keine Sünde! Die Zutaten zu dem Rezept finden Sie in asiatischen Supermärkten.

Zutaten für das chinesische Rezept:

  • 3 Tassen schwarzer Reis¼ Tasse Klebreis 1/8 Tasse Rote Bohnen
  • 1/8 Tasse Rote Datteln
  • ¼ Tasse Lotuskerne
  • 1/8 Tasse Mungbohnen
  • 1/8 Tasse getrocknete Longanfrüchte
  • 2-3 Tassen Wasser
  • Zucker oder brauner Zucker bei Bedarf

Zubereitung des chinesischen Rezeptes:

Alle Zutaten mit Ausnahme der Longanfrüchte über Nacht in Wasser einweichen.
Alle Zutaten in einem Topf mischen, zum Kochen bringen und für ca. 1 Stunde auf niedriger Stufe köcheln lassen. Wenn nötig, immer etwas Wasser dazu schütten.
Nach einer Stunde den Herd ausschalten und den Topf geschlossen eine weitere Stunde stehen lassen. Fertig!
Guten Appetit!

Ein Kommentar

  1. Ich habe in Shanghai diese acht Schätze genießen dürfen. Meine Schwägerin hat das Ganze mit roter Bohnenpaste gefüllt und auch noch Rosinen, Walnüsse und gehobelte Mandeln mit rein getan – mhhh köstlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.