New Silk Road Oldtimerrallye 2016: Vorstellung Team 1

In etwas mehr 1,5 Monaten startet die New Silk Road Oldtimerrallye 2016 von Hamburg nach Shanghai! Am 28. August 2016 wagen sieben Teams das 53-tägige Abenteuer von Hamburg nach Shanghai durch insgesamt acht Länder und werden über 13.000 km in Ihren Oldtimern zurücklegen. Wir möchten Ihnen bis zum Start die Teams einmal einzeln vorstellen.Erfahren Sie, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Fahrzeugen sie unterwegs sein werden.

Startnummer 1

Heute möchten wir Ihnen Team 1 vorstellen: Sylvia Beese, Heinrich-Bruno Hecker & Klaus Sieh. Sie werden das Abenteuer in einem Mercedes-Benz 300 „Adenauer“ (Baujahr 1953) bestreiten. Wir haben Sie zu Ihren Beweggründen gefragt.

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Hamburg-Shanghai teilzunehmen?

Heinrich-Bruno: Ich erfuhr von der Rallye 2006 durch den damaligen Teilnehmer Heinz Stahl aus Arnsberg. Er zeigte an einem Clubabend des WOT (Warsteiner Oldtimer Team) Bilder von der Rallye und ich war sofort begeistert. Anschließend bekam ich von Ihm das Buch und die DVD zu der Rallye. Danach stand für mich fest, dass ich zu gegebener Zeit auch an so einer Fahrt teilnehmen möchte.

Klaus: Mal wieder eine lange Strecke zu fahren und unbekannte Länder erfahren.

Foto FHZ - zensur
Auf welches Land oder welchen Abschnitt freuen Sie sich besonders, und warum?

Heinrich-Bruno: Ich freue mich auf die gesamte Strecke, welches Land, oder welcher Abschnitt mir am besten gefallen hat, kann ich bei der Ankunft in Shanghai sagen.

Klaus: Russland und GUS-Staaten.

Welches ist die weiteste Strecke, die Sie mit Ihrem Fahrzeug bereits gefahren sind?

Heinrich-Bruno: Die weitesten Strecken habe ich in Südamerika zurückgelegt. 2010 waren es in Argentinien, Bolivien, Chile und Peru 11.000 km in 6 Wochen. 2012 waren es in Argentinien, Paraguay und Brasilien 14.000 km in 7 Wochen.

Klaus: Eigentlich wollte ich mit einem LKW Scania teilnehmen, aber leider ging dies organisatorisch nicht, da man in China nicht mit nicht-chinesischen LKWs in die Innenstädte fahren darf. Daher fahre ich jetzt bei Heinrich-Bruno in seinem Adenauer mit.

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl Ihres Fahrzeuges?

Heinrich-Bruno: Ich habe mir 1971 als 19-jähriger einen Mercedes 300 aus dem Baujahr 1953 in schlechtem Zustand gekauft und während meiner Ausbildung zum Mechaniker selbst restauriert. Weil ich das Auto nunmehr 45 Jahre besitze, gibt es da für mich nichts zu überlegen womit ich fahren soll, weil der 300er sehr bequem, zuverlässig und reisetauglich ist..

Wie bereiten Sie Ihr Fahrzeug vor, und welche Spezifika bauen Sie für diese Rallye ein?

Heinrich-Bruno: Ich mache vor der Fahrt eine gründliche Inspektion und Überprüfung aller Funktionen. Als Extra nehme ich für diese Rallye ein 2. Ersatzrad, Werkzeuge und einige Ersatzteile mit.

Was glauben Sie wird Ihr persönliches Highlight auf dieser Reise?

Heinrich-Bruno: Siehe Antwort 2.

Klaus: Die Reise selbst durch den unbekannten Osten.

Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie am 28.08.2016 die Teilnehmer gemeinsam mit uns! Start ist gegen 11 Uhr an der Oldtimer Tankstelle Brandshof in Hamburg (Billhorner Röhrendamm 4, 20539 Hamburg).

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei!

New Silk Road Rallye

Save

Save

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.