Doppelter Neuner: Das chinesische Chongyang-Fest

Das Chongyang-Fest wird nach dem chinesischen Mondkalender immer am 9. Tag des 9. Monats gefeiert – Im Herbst, wenn die Chrysanthemen in China blühen. 2016 fällt es auf den 9. Oktober und 2017 auf den 28. Oktober.

Der 9.9. ist gleichklingend mit dem Chinesischen Wort Ewigkeit, daher gilt dieser Tag als besonders glückverheißend und wird auch als Doppelneun-Fest bezeichnet.

Seit dem Altertum gibt es den Brauch, an diesem chinesischen Fest einen Berg oder eine Pagode zu besteigen und in die Ferne zu blicken. Mit dieser Wanderung sollen Krankheiten vorgebeugt werden. Im Chinesischen haben die Wörter Kuchen und Höhe auch den gleichen Laut, aus diesem Grund ist es an diesem Feiertag in China Tradition einen Chongyang-Kuchen zu essen. Die Kuchen sind neunstöckig, pagodenförmig und an dessen Spitze steckt ein rotes Papierfähnchen – Er steht für Gesundheit und Langlebigkeit.

Im Herbst fangen in China die Chrysanthemen an zublühen. Die Bewunderung von Chrysanthemen spielt eine wichtige Rolle an diesem chinesischen Feiertag, wozu es auch gehört Chrysanthemen-Wein zu trinken. 1989 legte die chinesische Regierung das chinesische Fest am 9. Tag des 9. Mondmonats als den Tag der Senioren fest. An diesem Tag organisieren verschiedene Organisationen Ausflüge oder Wanderungen für die Senioren. Viele junge Leute begleiten ihre älteren Familienmitglieder oder machen ihnen Geschenke, um ihnen Respekt zu erweisen.

Beim Wandern in China erlebt man das Land abseits der Touristenpfade: Unsere China Wanderreisen.

Weitere chinesische Feiertage im Überblick

Foto: www.morguefile.com/creative/bosela

Save

Save

Für Sie schreibt: Laura Rudschuck-Henne

Leitung Online-Marketing und Redaktion bei China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.