Kulturmarathon Seidenstraße: Von Astrachan nach Atyrau

4 von 8 Ländern sind geschafft und mehr als 4000 km wurden gelaufen. Zwar werden die Schritte immer anstrengender, aber das Ziel rückt immer näher und das Kulturprojekt gewinnt immer mehr an Bedeutung. Du kannst es schaffen Kai-Markus, auch durch die nächste Etappe Kasachstan!

Die Eindrücke der letzten Woche von unserem Kulturbotschafter Victor:

„Unsere nächste Woche auf der kulturellen Reise gen China beginnt Richtung Grenze von Russland. Hier treffen wir zum ersten Mal auch auf die guten Straßen Russlands. Für den letzten Abend finden wir einen wunderschönen Platz inmitten von Pferden und Kühen und nichts als Natur um uns herum. Wir genießen unsere selbstgemachte Pasta bei einem wunderschönen Sonnenuntergang. Am nächsten Tag treffen wir unsere Reiseleiter vor der russische Grenze. Freundlich werden wir begrüßt und nach einem kurzen Plaudern machen wir uns auf den Weg. Der Grenzübergang verläuft gut und schnell. Vielen Dank an China Tours, für die gute Organisation! Wir essen gemeinsam mit unserem Reiseleiter und danach bringet er uns zu einem Camp, wo wir unsere erste Nacht verbringen. Neben unserem eigenen einsanden mit dem Käfer treffen wir auf einen feststeckenden LKW. Keine Frage.. Wir eilen mit unserem Equipment zur Hilfe und nach ca. 1 Stunde ist der LKW frei. Wir ziehen weiter unseres Weges nach Atyrau und treffen auf ruhige am Straßenrand grasende Kamele sowie auf viele sehr liebe und fröhliche mehr asiatisch aussehende Kasachen.“

Die kontinentalen Veränderungen machen sich so langsam bemerkbar. Ein Zeichen dafür, dass Kai-Markus und Victor auf dem richtigen Weg sind. Wenn Ihr wissen möchtet, wo genau sich Kai-Markus gerade befindet, dann besucht seine offizielle Webseite runmysilkroad.com – Kai Markus. Mehr über Victor und seinen VW Käfer gibt es unter soletsgo360.com. Reinschauen lohnt sich!

Ein großes Ziel von Sara war schon immer die Welt zu entdecken. Aus Interesse zum Unbekannten hat sie deshalb Ihr Studium in Hannover begonnen und in Peking fortgesetzt und beendet. Schnell hat Sie bemerkt, dass sie Freude daran empfindet Menschen um sich herum glücklich zu machen. Deshalb hat sie sich für den Tourismus entschieden und hat mit China Tours zwei Ihrer Leidenschaften verbunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.