Jinhua 金华 – Die Stadt im Tal

Jinhua金华 ist eine Stadt in Chinas östlicher Provinz Zhejiang. Nicht küstenweit und doch von Bergen umgeben befindet es sich geografisch in einem Tal und bestaunt deshalb mit vielen unterschiedlichen Naturgegebenheiten.

Früher bekannt als „Wuzhou婺州“ (übersetzt heißt es „die schöne Stadt“), kennt man es heutzutage nur noch unter dem Namen Jinhua, welches von der Bedeutung her nicht ganz vom Sinnbild abweicht. Die direkte Übersetzung lautet so viel wie „das Gold Chinas„, womit es heute sowie damals die Pracht und Schönheit der Region darstellen wollte.

Geografie

Im Herzen von Zhejiang gelegen, grenzt Jinhua sowohl an das Yangtze-Fluss-Delta, als auch an die Wirtschaftliche Zone für Zusammenarbeit an der Westküste. Selbst die Anbindung an Shanghai ist mit ihren 2-3 Fahrtstunden relativ einfach. Zwar zählt Jinhua mit seinen über 5 Millionen Einwohnern nicht zu den Top Metropolen Chinas, dennoch kann es beachtliche Ausmaße vorzeigen.  Unterteilt wird die Stadt nämlich in 9 Stadtbezirke, namentlich „Wucheng, Jindong, Lanxi, Yongkang, Yiwu, Dongyang, Wuyi, Pujiang und Pan’an. Dementsprechend nimmt die Stadt auch eine beträchtliche Fläche von ca. 11.000 km² ein.

Geschichte

Jinhua datiert durch Aufzeichnungen zurück bis in die Qin Dynastie, welches nach unseren Rechnungen mehr als 2000 Jahren entspricht. Davor galt es als Bezirk, welches zur Stadt Shaoxing gehörte. So wie man die Stadt heutzutage kennt und einteilt, existiert sie mitsamt den Stadtmauern erst seit 1352, als das Mongolische Imperium regierte.

Durch ihre nicht nur geografisch gute, sondern auch wirtschaftlich vorteilhafte Lage gilt Jinhua als Verkehrs- und Transportzentrum auf Präfekturlevel. Besonders bekannt ist sie auch als „Heimat des berühmten Schinkens“, „Heimat für Blumen und andere Pflanzen“ sowie als „Heimat der 100 Früchte“.

Attraktionen

Selbst unter vielen Chinesen ist Jinhua noch relativ unbekannt. Dies heißt jedoch nicht, dass die Stadt nicht viel zu bieten hat. Mit viel Kultur, Kunst und Natur überzeugt sie viele Reisende von sich. Was viele nicht wissen: Mehr als 50% der Stadt ist von Wald bedeckt. Diese Tatsache ist bei vielen Städten mit ähnlichen Größen relativ selten. Aus diesem Grunde ist es auch nicht bewundernswert, dass Jinhua das qualitativ reinste Trinkwasser der ganzen Provinz Zhejiang hat.

Double Dragon Scenic Area

Eine der vielen Attraktionen in Jinhua ist die Double Dragon Scenic Area. Im Norden der Stadt gelegen überzeugt dieses Areal vor allem durch seine Karsthöhlen, den Double Dragon Caves“ dem Einfluss der Daoistischen Kultur sowie den Szenen der Bergwälder.

Der Palast des „Kaisers“ Li Shixian des heiligen Königreiches Taiping.

Der im Osten der Stadt gelegene Palast wurde gegen Ende der Qing-Dynastie errichtet. Von rebellierenden Bauern gebaut, ist es das best erhaltene Relikt aus dieser Zeit. Mit zahlreichen Wandmalereien, Schnitzereien sowie anderen wertvollen künstlerischen Umsetzungen besticht der Palast nicht nur durch seine Historie, sondern auch durch die artistische Vielfalt.

Die Hengdian Filmstudios

Ein besonderes Ziel für viele Reisende mit großem Interesse an Filmen sind die Hengdian Filmstudios. Zwar etwas außerhalb von der Bezirksstadt Yiwu gelegen, sind diese Filmstudios die größten in ganz Asien. Wenn man durch das riesige Gelände wandert ist es, als ob man die damaligen Kaiserreiche Chinas selbst erlebt.

Das Areal ist in 10 unterschiedliche Bereiche aufgeteilt, die sowohl Naturkulissen als auch Architekturkulissen bieten. Folgende Bereiche sind also zu sehen:

  • Fantasy Valley
  • Ming and Qing Palace Area
  • Palace of Emperor Qin
  • Riverside Scene
  • Guangzhou Street & Hong Kong Street
  • Ming & Qing Folk Houses
  • Chinese Cultural Garden
  • Rocky Grotto
  • Dazhi Buddhist Temple
  • National Defense Garden

China Tours Reise Teaser China für Entdecker

Für Sie schreibt: Sara Özdag

China Tours Mitarbeiterin. Leidenschaftliche China-Entdeckerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.