Kulturmarathon Seidenstraße: Von Kashgar nach Kucha

Woche 19 hat es in sich. Denn Kai Markus und Victor müssen ihren bisherigen Rhythmus umwerfen und sich einen neuen zulegen, denn einige Regelungen in China machen ihnen das Vorankommen nicht leicht.

Rückblick aus Woche 19:

Nachdem ich letzte Woche den chinesischen Führerschein bekommen habe und mein Käfer seinen TÜV, starteten wir endlich wieder gemeinsam mit Kai Markus auf unsere nächste Etappe.

Wir kommen spät Nachts im Hotel in Aksu an. So starten wir früh am Morgen, mit nur wenigen Stunden Schlaf, auf unsere nächste Etappe. Da die Regel in der Provinz Xinjang besagt, dass wir hier nicht campen dürfen, müssen wir unseren normalen Rhythmus umstellen. Das bedeutet: Wir quartieren uns im Hotel Aksu ein und fahren morgens zum Startpunkt. Dann läuft Kai Markus bis zum geplanten Etappenziel und wir fahren dann wieder zurück zum Hotel. So werden die Nächte kürzer und die Tage länger.

Da der Korla Kucha Highway gerade neu gebaut wird, nehmen wir vorlieb mit der momentanen Sandstraße. Hier kann ich mit meinem Käfer nur Schritttempo fahren. Wir sehen es positiv. Denn Kai Markus läuft neben mir und wir können uns unterhalten.

Auf der Rückfahrt werden wir aus einem Geländewagen mit Handy gefilmt und angelächelt. An der Mautstelle treffen wir den Jeep wieder. Wir halten an und ein Vater mit seinen zwei Teenagern begrüßt uns. Nach einem kurzen Smalltalk lädt die Familie uns zum Essen ein. Also fahren wir in Kolonne nach Aksu und genießen gemeinsam den Abend.

Im Grunde besteht unsere Woche darin, unsere tägliche Routine neu anzupassen und von Tag zu Tag flexibler zu werden. Schauen wir Mal wie es nächste Woche aussieht. Mit einem Nachtlauf beenden wir unsere jetzige Woche.

Auf welche Hürden treffen Kai Markus und Victor noch in China? Wir bleiben gespannt, bleiben Sie es auch, denn das richtige Abenteuer fängt jetzt an. Schauen Sie also auch auf  runmysilkroad.com – Kai Markus und soletsgo360.com vorbei.

Bildergalerie

Reise Teaser New Silk Road China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.