Kulturmarathon Seidenstraße: Von Kucha nach Turpan

Woche 20 ist nicht unbedingt leichter als die davor. Denn auch jetzt müssen Kai Markus und Victor ihre gewohnten Planungen verändern. Anders ausgedrückt: China hat es wirklich in sich!

Rückblick aus Woche 20:

„Letzte Woche liefen wir die Nacht durch nach Lun Tai. Hier erfahren wir von der Grenzpolizei, die uns im Hotel aufsucht, dass wir nicht nachts laufen dürfen in dieser Region. Also planen wir neu. Schnell packen wir unsere Sachen in den Käfer und machen uns auf nach Korla. Hier werden wir jetzt einige Zeit verbleiben, denn Kai Markus wird seine täglichen Läufe von hier aus starten müssen. Während dessen bleibe ich zurück und kümmere mich um den Käfer und andere Dinge, die für das Kulturprojekt wichtig sind.

Korla ist eine wunderschöne Stadt auf der Seidenstraße. Vieles dort ist neu oder wird gerade neu gestaltet. Neben vielen modernen Shopping Malls gibt es außerdem Straßen mit traditionellen kleinen Läden. Dicht an dicht reihen sie sich aneinander. Der Kongque Fluss ist neu angelegt und ein Spaziergang entlang des Ufers ist nur zu empfehlen. Hier trifft man auch auf eine Skulptur, die eine Traube symbolisiert. Denn Korla ist bekannt und stolz auf seine fruchtigen Weintrauben. Am Abend kann man auf dem Kongque Fluss ein perfekt abgestimmtes Wasserspiel erleben mit Farben und Musik.

Ich habe das große Glück, meinen ersten chinesischen Gesundheitscheck zu erfahren, denn wir sind zu einer Massage in der Stadt geladen. Doch als der Doktor anfängt mich zu massieren, stellt er fest, dass mein Nacken kalt ist. Also heißt es gleich mal Gläser heiß machen und schröpfen. Anhand der Färbung der hieraus resultierenden blauen Flecken kann er dann meinen Zustand ableiten. Diagnose: Mein Körper ist zu kalt. Empfehlung daher: Mehr warmes Essen und mehr warme Getränke.

Am Abend unserer Weiterreise nach Turpan, werden wir von der örtlichen Presse eingeladen. In einem Schmetterling Park genießen wir dann in einer Jurte, wo auch die Stars eingeladen werden, ein ausgiebiges und leckeres Abendessen. Hier geben Kai Markus und ich dem Korla TV sowie der Korla Night News sehr gerne ein Interview.

Um 5:30 Uhr am Sonntag Morgen heißt es weiter. Nach guten 400 Kilometern und 14 Stunden Fahrt erreichen wir schließlich Turpan. Wir freuen uns auf neue Eindrücke und Erlebnisse!“

So wie Victor sich auf die nächsten Eindrücke freut, so freuen wir uns ebenfalls! Das richtige Abenteuer hat jetzt schließlich begonnen. Seien Sie also weiterhin dabei und besuchen auch  runmysilkroad.com – Kai Markus und soletsgo360.com.

Bildergalerie

Reise Teaser New Silk Road China Tours

Ein großes Ziel von Sara war schon immer die Welt zu entdecken. Aus Interesse zum Unbekannten hat sie deshalb Ihr Studium in Hannover begonnen und in Peking fortgesetzt und beendet. Schnell hat Sie bemerkt, dass sie Freude daran empfindet Menschen um sich herum glücklich zu machen. Deshalb hat sie sich für den Tourismus entschieden und hat mit China Tours zwei Ihrer Leidenschaften verbunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.