Köln-Peking 2017: New Silk Road Oldtimerrallye – Team Sauerland

Am 14. September 2017 wagen 13 Teams das 53-tägige Abenteuer von Köln nach Peking durch insgesamt acht Länder und werden über 13.000 km in Ihren Oldtimern und auf Ihren Gespannen zurücklegen. Wir möchten Ihnen bis zum Start die Teams einmal einzeln vorstellen. Erfahren Sie, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Oldtimern sie unterwegs sein werden.

Team Sauerland:

Heute möchten wir Ihnen Team „Sauerland“ vorstellen. Sie werden das Abenteuer in einem Daimler-Benz (Baujahr 1986) bestreiten. Wir haben Sie zu Ihren Beweggründen gefragt:

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Köln-Peking teilzunehmen?
Seit mehr als 10 Jahren planten wir mit einem Wohnmobil auf der Nordroute (Russland, Mongolei) nach China zu reisen und auf der Südroute („Seidenstraße“) wieder zurück. Aber 6 Monate „Auszeit“ waren einfach nicht machbar, denn der Rentnerstatus ist noch viele Jahre hin. Dazu kam der Handelsweg, die „Neue Seidenstraße“, in das politische Visier und wir hatten nicht einmal die „alte“ Seidenstraße befahren. Ein Beitrag in einer Beilage des Handelsblattes kam Ende 2016 gerade recht: „die längste Fahrt ihres Lebens“ mit etwas Sicherheit und hoffentlich gut organisiert…

Auf welches Land oder welchen Abschnitt freuen Sie sich besonders, und warum?
Usbekistan. Das Fergana-Tal. Die Passstrecken. Und dann die zweitgrößte Wüste „Taklamakan“. Besonders auch dem Kontrast, einem aufstrebenden China, sehen wir gespannt entgegen.

Welches ist die weiteste Strecke, die Sie mit Ihrem Fahrzeug bereits gefahren sind?
Wir haben den Wagen gezielt für diese Reise erworben. Eine Überführungsfahrt von gerade einmal 500 Kilometern war die längste Fahrt, auf welcher die Zylinderkopfdichtung ihren Dienst einstellte.

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl Ihres Fahrzeuges?
Wir wollten einen soliden Wagen für den es noch alle Ersatzteile gibt. Auch sollte das Fahrzeug über ausreichend PS und Langstreckentauglichkeit verfügen. Angestrebt war eine größere Bodenfreiheit als die heute üblichen 12 cm. Ein Fahrzeug, welches mit verschiedensten Treibstoffqualitäten läuft. Meine Frau war in technischer Hinsicht eher weniger wählerisch; das Auto sollte nur kein Mercedes und keinesfalls weiß sein sowie keine „Plüschsofas“ haben. Genauso ist es dann aber doch gekommen…

Wie bereiten Sie Ihr Fahrzeug vor, und welche Spezifika bauen Sie für diese Rallye ein?
Neben einem guten Radio mit Freisprecheinrichtung, CD-Spieler und USB-Anschluss, einem GPS-Tracker nebst Dashcam und einem von Freunden geschenktem „Wackel-Dackel“ (natürlich auf der Hutablage!) wurden technische Überarbeitungen durchgeführt. Nach 94.000 Kilometern (aus 1. Hand erworben) mussten Verschleißteile gewechselt werden. Vom Auspuff bis zu Lenkungsteilen, einem neuen Kühler, Drehzahlmesser, Verbesserungen am Licht bis hin zur Erneuerung aller Schläuche an Motor und Bremsen wurde der Wagen bestmöglich vorbereitet. Die Zündanlage erhielt neue Kabel und Stecker und eine große Inspektion mit dem Wechsel sämtlicher Riemen, Filter und Flüssigkeiten wurde durchgeführt. An den Bremsen, der Lichtmaschine und der Benzinpumpe musste Einiges in Stand gesetzt werden; kurzum: technisch einfach das volle Programm.

Welcher unverzichtbare Gegenstand darf für Sie auf keinen Fall fehlen auf Ihrer Reise?
Eine gute Spiegelreflexkamera, ein kleines Kopfkissen „Fritzchen“, und für notdürftige Reparaturen eine Wasserpumpenzange, Isolierband und Kabelbinder.

Was glauben Sie wird Ihr persönliches Highlight auf dieser Reise?

54 Tage miteinander als Ehepaar, täglich im Fahrzeug unterwegs, dürften kaum zu toppen sein… Natürlich ist die Reise als solche der Höhepunkt: ständig Neues entdecken, eine Auszeit nehmen, um Menschen und Kulturen zu begegnen. Auch freuen wir uns auf andere Rallyefahrer/innen und die sportliche Herausforderung. Für uns sind der Weg und eine gute Ankunft das Ziel!



Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie am 14.09.2017 die Teilnehmer gemeinsam mit uns! Start ist gegen 11 Uhr am Schokoladenmuseum in Köln (Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln).

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei!

New Silk Road Rallye

testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.