China INN Jugendmusikfestival

Das CHINA INN Jugendmusikfestival 2017

„Ferne ganz nah“ – mit diesem Motto startete das China INN Jugendmusikfestival vor fünf Jahren und verbindet seitdem mit einem einzigartigen Konzept die Kulturen der Partnerstädte Hamburg und Shanghai.

In diesem Jahr begrüßte das CHINA INN Jugendmusikfestival zwei Schulen aus Shanghai und drei Gruppen aus Hamburg als Teilnehmer. Dabei arbeiteten die Schüler der deutschen und chinesischen Schulen gemeinsam an Auftritten und Stücken. Die Schüler der Jincai Experimental Middle School Shanghai (Kurz: Jincai) trafen anfangs in der Hansestadt auf die musikalischen Ensembles der Coolen ElbStreicher und der Wichern-Schule. Dementsprechend machte sich zur gleichen Zeit auch die Shanghai Normal University Cannes Experimental School (Kurz: Kangcheng) auf den Weg nach Hamburg. Dort begegneten sie ihren Partnern von der Jungen Musikakademie.

Die chinesischen Gruppen:

Besondere Herausforderung für die Schüler der Jincai-Schule: Am 18. Juli  landeten die Schüler in Hamburg und traten unmittelbar nach Ankunft im Rahmen des CHINA INN Jugendmusikfestival im Musikpavillon des Traditionsparks Planten un Blomen auf. Bei gutem Wetter und vor gefüllten Reihen gab es hier viel Spaß und den ersten kulturellen Austausch. Bereits hier konnten sich die Gastfamilien einen Eindruck von den talentierten chinesischen Gastkindern machen und waren mehr als beeindruckt. Die Festivalwoche war außerdem geprägt von touristischen Ausflügen durch Hamburg sowie einem Rathausempfang mit anschließender Besichtigung. Beim großen Abschlusskonzert auf der Bühne der Hamburger Laeiszhalle war schwer zu sagen wer stolzer war. Die deutschen oder die chinesischen Schüler?!

Die deutschen Gruppen:

Auch die norddeutschen Musikgruppen haben in diesem Jahr großartige Darbietungen geboten. Die Schüler des Hamburger Kinder- und Jugend-Orchesters Coole ElbStreicher spielte ganz ohne Noten mitreißende Stücke von Apokalyptika und ein fantastisches klassisches Medley. Bereits im Mai 2017 waren die Coolen ElbStreicher für einen musikalischen Besuch in Shanghai. Dort haben sie viele Schüler der Jincai Schule bereits persönlich kennengelernt.

Das Schulorchester der Wichern-Schule ist eine von sieben Instrumentalgruppen der Schule. Sie bereichern das Schulleben bei Konzerten, Gottesdiensten und Feierlichkeiten. Mit der Jincai hat das Orchester der Wichern-Schule bereits im vergangenen Sommer beim CHINA INN Jugendmusikfestival 2016 zusammengearbeitet. Im Mai 2017 flogen auch die Schüler der Wichern-Schule zum Gegenbesuch nach Shanghai, um in chinesischen Gastfamilien das echte chinesische Leben kennenzulernen und in China zu musizieren.

Auch die Junge Musikakademie hat einen engen Bezug zum Reich der Mitte. Das anerkannte private Ausbildungsinstitut, das Musikinteressierten jeden Alters eine individuell angepasste und fundierte Ausbildung anbietet, arrangierte 2015 für einen Besuch in Shanghai bei der Jincai Schule das Musical „East meets West“, welches im Anschluss an den Besuch mehrfach in Shanghai und Hamburg aufgeführt wurde.

Sie interessieren sich für chinesische Konzerte? Dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch beim Großen Chinesischen Neujahrskonzert in der Berliner Philharmonie am 19.02.2018. Mehr Infos unter: http://www.chinatours.de/ueber-uns/chinesisches-neujahrskonzert/

Das China INN Jugendmusikfestival hat den Musikgruppen zahlreiche Eindrücke und Erlebnisse geboten, die China und Deutschland immer näher einander bringt. Ein paar dieser Eindrücke konnten wir festhalten und möchten sie nun mit euch teilen.

Die Eindrücke:

Ein großes Ziel von Sara war schon immer die Welt zu entdecken. Aus Interesse zum Unbekannten hat sie deshalb Ihr Studium in Hannover begonnen und in Peking fortgesetzt und beendet. Schnell hat Sie bemerkt, dass sie Freude daran empfindet Menschen um sich herum glücklich zu machen. Deshalb hat sie sich für den Tourismus entschieden und hat mit China Tours zwei Ihrer Leidenschaften verbunden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.