New Silk Road Rallye Köln-Peking: Teil 2

Am letzten Donnerstag, dem 14. September starteten elf Teams in Oldtimern und zwei Begleitfahrzeuge auf die New Silk Road Rallye entlang der legendären Seidenstraße von Köln nach Peking. Bereits haben die Teams Polen erreicht. In Teil 2 berichten wir von den Tagen 3 und 4, von Breslau bis Warschau.

Teil 2 der Oldtimerrallye Köln – Peking

Tag 3: Breslau-Warschau (346 km)

Heute startet wieder jedes Team individuell vom Hotel. Die einen bleiben noch in Breslau, während andere früher los fahren um noch Städte auf dem Weg nach Warschau zu besuchen. Die Entenrunde hat entschieden gemeinsam nach Warschau zu fahren. Auf dem Weg soll Lodsch angefahren werden. Gestartet wird um 11.00 Uhr. Wir kommen gut aus der Stadt raus. Mit dem Walkie Talkie unterhalten wir uns, was jedoch nicht immer leicht ist mit unseren Dialekten. Die Autobahnen in Polen sind sehr gut ausgebaut. Man sieht hier wie die EU Geld investiert hat.

Teil 2: Entenreihe auf der Raststätte
Entenreihe auf der Raststätte

Bei Heidi wird der Sprit knapp, aber es gibt keine Tankstellen auf der Autobahn, so müssen wir abfahren und in einem kleinen Ort tanken. Außerdem funktioniert ein Scheinwerfer nicht. Jürg Morf vom Team 6 hat das jedoch umgehend repariert. Wo immer wir auftauchen erregen wir Aufmerksamkeit. Die Leute winken uns, halten den Daumen hoch oder blinken uns an. Gleich im Zentrum finden wir einen Parkplatz, sogar bewacht. Wir trinken Kaffee und flanieren einmal die Einkaufsstraße auf und ab. Leider ist das Wetter nicht besonders, denn es regnet ganz leicht. Dann geht es weiter nach Warschau.

Wir bekommen einen Anruf, dass ein Mercedes Probleme hat, aber unser Mechaniker ist schon vor Ort und kümmert sich darum. Auch die Kastenente muckt, denn die Lichtmaschine lädt nicht. Jürg meint, das kriegen wir hin. Um Strom zu sparen wird ohne Licht bis Warschau gerollt. In Warschau ist es nicht ganz einfach den Weg zu finden, aber schließlich wird der Parkplatz des Hotels Polonia erreicht. Wir checken ein und treffen uns zum gemeinsamen Abendessen im Hotel. Der Mercedes kommt etwas verspätet an, braucht aber noch eine Werkstätte für die Problemlösung: Ölschlauch. Frank, unser Mechaniker, will sich morgen unsere Lichtmaschine anschauen. Nach einem Bierchen an der Bar geht es zu Bett.

Teil 2: Auf dem Weg nach Warschau
Auf dem Weg nach Warschau

Tag 4: Warschau (0 km gefahren, einige zu Fuß gelaufen)

Nach dem Frühstück erwartet uns Reiseleiterin Frau Swirska-Molenda. Wir erhalten Headsets. Damit ausgestattet marschieren wir anschließend zum Linienbus und fahren ins Zentrum. Wir marschieren die Königsstraße entlang. Erstaunlich, wie die Stadt nach den ursprünglichen Plänen bzw Gemälden nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde. Wir marschieren in die Altstadt und besichtigen die engen Gassen und das Museum, sowie das Denkmal für das Jüdische Ghetto. Anschließend gibt es eine Schlossbesichtigung. Nach der Führung bleibt weiterhin Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu besichtigen oder ins Hotel zurück zu fahren. Wir trinken was und essen eine Kleinigkeit.

Frank, Jürg und Stefan versuchen die Lichtmaschine der Kastenente flott zu kriegen. Tatsächlich gelingt das, aber wir werden dennoch versuchen eine Neue zu bekommen. Schlechter sieht es mit dem Volvo (Team 3) aus, welcher Ersatzteile benötigt. Am Abend sind wir zu einem Folkloreabend eingeladen. Es gibt gutes Essen und eine schöne folkloristische Einlage. Zurück geht es mit dem Linienbus. Es hat zu regnen aufgehört – es schüttet!! Die Füße schmerzen. Morgen gilt es Kurs auf Weißrussland zu nehmen.

Teil 2: Der imposante Kulturpalast im Zentrum Warschaus
Der imposante Kulturpalast im Zentrum Warschaus

Während der gesamten Dauer der New Silk Road Rallye werden wir Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig mit neuen Bildern und Berichten versorgen. Bleiben Sie gespannt und schauen Sie regelmäßig bei unserem Onlinemagazin oder auf der Facebook-Seite New Silk Road vorbei! Wir wünschen allen Teams erlebnisreiche Tage, viel Sonne, und immer sichere Fahrt!

Sie möchten auch einmal auf die Fahrt Ihres Lebens aufbrechen? Wir veranstalten jährlich Langstreckenfahrten von Europa nach China:

New Silk Road Rallye

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.