Drachen steigen lassen in Weifang

Eine vielleicht gewagte Meinung besagt, dass es in China nur sehr wenige Städte gibt, die sich wirklich von einander unterscheiden, die meisten Städte hingegen doch ziemlich ähnlich seien. Wenn ich diese Meinung annehme, dann müsste wahrscheinlich auch Weifang zu diesen sich gleichenden Orten gehören. Weifang? Wo ist das? Eine Stadt, die den wenigsten China-Reisenden ein Begriff ist oder jemals auf

Jiaozi, Baozi & Co – Die Welt der chinesischen Dumplings

Deutschlandweit kommen die besten Dumplings / Jiaozi wohl aus dem Schwabenländle, meiner vorübergehenden Wahlheimat. Maultaschen sind aber eines der wenigen Gerichte, welche es weltweit gibt: Chinkali in Georgien, Gyoza in Japan, Mandu in Korea, Momo in Tibet, Pelmeni oder Piroggen in Russland, Pierogi in Polen und vergessen möchte ich natürlich auch nicht die italienischen Pendants Tortellini oder Ravioli. In China

Chinesisches Frühstück Teil 2

Ich habe ja im letzten Post über chinesisches Frühstück bereits gezeigt, dass ein morgendliches Mahl auch in China stattfindet und sich der ein oder andere Leckerbissen dort probieren lässt. Mindestens einer meiner Freunde, würde mir hier und jetzt sofort widersprechen, aber ich bleibe dabei: Chinesisches Frühstück schmeckt! Ich hatte anfangs sogar den Plan, dass ich nach meiner Rückkehr aus China

Chinesisches Frühstück – Teil 1

Spreche ich vom chinesischen Frühstück, so begehe ich eigentlich den ersten Fehler, denn man kann genau so weinig von dem chinesischen wie von dem deutschen Frühstück reden. Gerade das deutsche Frühstück besticht doch gerade durch seine Vielfalt und regionale Verschiedenheit. Und dennoch gibt es wenig, worauf die Deutschen so stolz sind, wie auf ihr Frühstück – in allen Variationen. Okay

Kulturmarathon Seidenstraße: Von Qizitepa nach Gulistan

Frischen Wind bringen Kai Markus und Victor diese Woche genau zwei Dinge. Zu Anfang ist es ein weiterer Wegbestreiter auf einem Fahrrad und später dann die spezielle Obstsaison! Leider endet die Woche nicht so großartig für Victor, wie sie angefangen hat. Was ist da passiert? Hier ist die letzte Woche zusammengefasst: „Unsere Woche startet mit einer weiteren Begegnung. Joey ist mit seinem Fahrrad aus

Die Chinesische Mauer

Man kann sie zwar nicht aus dem All sehen, aber das tut der Chinesischen Mauer keinen Abbruch. Auch chinesische Schulbücher haben sich dieser Tatsache inzwischen angenommen und entsprechende Hinweise verschwinden allmählich. Aber sie steht für China wie kein anderes Wahrzeichen und jedes Jahr wird die Mauer von zahlreichen Touristen besichtigt. Mit ein paar Tipps und Tricks kann man den Massen jedoch entkommen

Shanghai

Für die Einen ist Shanghai das Tor zum Westen und für die Anderen der Eintritt nach China. Anderen wiederum fehlt in Shanghai das chinesische Flair und eine weitere Gruppe genießt gerade den Kontrast zwischen Ost und West, der in Shanghai, wie in keiner anderen Stadt in China so prominent kulminiert. Shanghai ist eine Stadt die fasziniert – mich zumindest –

Kulturmarathon Seidenstraße: Aus der Wüste nach Qizitepa

Aus der Wüste raus führt der Weg durch eines der atemberaubendsten Städte Usbekistans. Unterschiedlichste Panoramen bekommen Kai Markus und Victor zu sehen und erleben Anblicke wie aus 1001 Nacht. Lesen Sie hier den Wochenrückblick: „Auf unserem Weg lernen wir mehr und mehr eine weitere traditionelle Speise zu schätzen: Schaschlik! Man findet es fast überall am Straßenrand und es wird immer frisch zubereitet.

Nantong – die unbekannte Küstenstadt

An der Flussmündung des Yangtze-Flusses liegt die Stadt Nantong 南通 in der Provinz Jiangsu. Sie ist eine der ersten vierzehn chinesischen Küstenstädte, die sich dem internationalen Handel geöffnet hat. Darüber ist Nantong eine der Top-Hundert ökonomisch stärksten chinesischen Städte. Patrick Müsker Sinologe M.A., Übersetzer, Interkulturelle Beratung, Delegationsbetreuung, Blog-Redakteur

Der Jade Buddha Tempel in Shanghai

Der Jade Buddha Tempel liegt im Stadtbezirk Jing’an im Nordwesten von Shanghai. Er ist wohl einer der wichtigsten spirituellen Orte in der modernen Metropole. Die buddhistische Tempelanlage wurde zur Regierungszeit des Kaisers Guang Xu der Qing-Dynastie im Jahr 1882 gegründet. Grund dafür waren zwei Buddha-Statuen aus Jade, die durch den Mönch Hui Gen hergebracht wurden. Anna Sellmann Sinologin M.A., Mitarbeiterin

Kulturmarathon Seidenstraße: Von Qanlikul in die Wüste

Ganz getreu dem Zitat von Johann Wolfgang v. Goethe: „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“ erleben Kai Markus und Victor auf Ihren Reisen entlang der Seidenstraße vielerlei Dinge, die sie vielleicht sonst niemals kennengelernt hätten. Vieles hat sie schon jetzt bereichert, und vieles erwartet sie noch! Der Rückblick auf Woche 12: „Wir packen unsere Sachen und bereiten

China Veranstaltungen: Unsere Tipps für August 2017

Auch im August finden in ganz Deutschland wieder tolle Veranstaltungen rund um das Thema China statt! Von interessanten Vorträgen über Ausstellungen bis hin zu Konzerten ist für jeden etwas dabei. Sara Özdag Ein großes Ziel von Sara war schon immer die Welt zu entdecken. Aus Interesse zum Unbekannten hat sie deshalb Ihr Studium in Hannover begonnen und in Peking fortgesetzt und beendet. Schnell hat

1 2 3 4 5 97