Geheimnisvolle Landschaften: Top 5 Gebirge in China

Berge gelten in China seit jeher als heilige Orte, da dort den Chinesen zufolge die Kommunikation mit dem Himmel möglich ist. Bereits der erste Kaiser Qin Shihuangdi, der sich als gottgleiches Staatsoberhaupt verehren ließ, hat seine sogenannten Ruhmesstelen auf den heiligen Bergen des von ihm geeinten Reiches aufstellen lassen.

Die 4 heiligen Berge des Buddhismus

Im chinesischen Buddhismus werden die vier großen berühmten buddhistischen Berge 四大佛教名山 als heilig verehrt. Jedem dieser Berge werden spezifische Attribute, wie Wandlungsphasen, Metalle und Bodhisattvas („Erleuchtungswesen“) zugeordnet. Zusammen mit den fünf heiligen Bergen des Daoismus gelten die insgesamt neun Berge als die wichtigsten in China.