Das Yin und Yang der Freizeit: China Time

Der chinesische Staatszirkus gastierte mit einer kleinen Rumpftruppe direkt hinter dem Stand von China Tours. Was es dort zu sehen gab, war schier unglaublich: Artisten, die Tonkrüge groß wie kleine Badewannen auf ihren Köpfen balancierten – und nicht nur das – sie schmissen die schweren Gefäße in die Luft und fingen sie wieder auf. Mit der STIRN! Untermalt wurde die Performance von mongolischer Musik – interessant für europäische Ohren, denn die Musik klingt irisch, der Gesang ist mongolisch.