Alles Hund? Das chinesische Essen und was wirklich dahinter steckt

Ilka Schneider, Sinologin, Autorin und begeisterte Tuschemalerin, berichtet von ihren ersten Erfahrungen mit der außergewöhnlichen chinesischen Küche. Sie gibt für uns einen Einblick in die kulinarische Vielfalt und ihre Hintergründe und Traditionen. Abgesehen von einer vorübergehenden, kindlichen Begeisterung für Hühnerleber war ich schon immer schwierig, was das Fleischessen angeht. Am besten ging Muskelfleisch ohne Fett, Knochen und Flachsen. Doch auch

leckerste chinesische Gerichte - Tischset

Das chinesische Essen und seine Besonderheiten

Dass China nicht nur touristisch sowie landschaftlich viel zu bieten hat, werden China Reisende sehr schnell feststellen. Denn kaum etwas ist in China von höherem Stellenwert als das Essen. So sieht man nahezu überall an den Straßen kleine und auch größere Restaurants, Imbissstände und Händler, die allerlei Früchte und Gewürze verkaufen, die man in Deutschland nie zu Gesicht bekommt. Wir

Shanghai Inside: Lamm à la chinoise

Huhn mit Erdnuss, Ente Süß-Sauer… das chinesische Essen in Deutschland hat mit dem Essen in China so viel Ähnlichkeit wie Chanel Nr. 5 mit Spülmittel. Im ersten Fall macht beides satt, im zweiten Fall verströmt beides einen gewissen Duft. Doch die wirkliche Vielfalt der chinesischen Küche kann nur erfassen, wer sich auf eine kulinarische Reise durch die Provinzen begibt. Nudeln

Shanghai Inside: Snacktime

Auf Chinas Straßen werden rund um die Uhr unzählige kleine Köstlichkeiten angeboten. Die Chinesen sind Snackweltmeiser. Um die langen Pausen zwischen Frühstück, Mittagessen, Abendessen und wieder Frühstück zu überbrücken, wird allerlei Gegrilltes, Gekochtes, Gedämpftes und Gesottenes gefuttert. Selbst in Shanghai, für chinesische Verhältnisse ein teures Pflaster, ist es möglich sich mit drei, vier Euro 24 Stunden den Magen vollzuschlagen. Hier

Eine chinesische Großküche

China Beats: Eine kulinarische Schatzsuche

Lassen Sie sich in China nicht vom Äußeren eines Lokals abschrecken, denn dann entginge Ihnen ein großer, köstlicher Teil des Landes. Denn meist lautet die Faustregel: In den hässlichsten Restaurants gibt es die beste Küche. Vielleicht, weil das Essen so gut ist, dass nicht mehr mit Äußerlichkeiten geglänzt werden muss – wer weiß.