Changshui International Airport in Kunming eröffnet

In der landschaftlich reizvollen Provinz Yunnan gibt es seit letzter Woche einen neuen Flughafen: Kunming Changshui International Airport. Nur 22km vom Stadtzentrum entfernt  liegt jetzt der viertgrößte Flughafen Chinas, mit einer Gesamtfläche von 548.000qm. Mit 66 Gates und zwei Start- und Landebahnen soll der der neue Hub für Südostasien bis 2020 voraussichtlich 38 Millionen Passagiere abfertigen. In weiterer Zukunft kann

Reisebericht: Mythos Shangri-La Teil 2

China Tours-Mitarbeiterin Phuong Conlé hat sich auf eine China Reise in abgelegene Regionen des Osthimalayas gemacht und deren Herzstück das Shangri-La mit ihrer einmaligen Landschaft kennen gelernt. In ihrem  Reisebericht erzählt sie nun im letzten Teil über die Fahrt nach Shangri-La, Lijiang, Dali und Kunming auf Ihrer Reise Mythos Shangri-La vom 16.05.-31.05.2012: Weiter geht die Reise nach Süden in Richtung

Reisebericht: Mythos Shangri-La Teil 1

China Tours-Mitarbeiterin Phuong Conlé hat sich auf eine China Reise in abgelegene Regionen des Osthimalayas gemacht und deren Herzstück das Shangi-La mit ihrer einmaligen Landschaft kennen gelernt. In ihrem  Reisebericht erzählt sie zunächst vom ersten Teil ihrer Reise Mythos Shangri-La vom 16.05.-31.05.2012, die die Gruppe von Chengdu nach Riwa führte: Shangri La – der Ort, den der Autor James Hilton

Begegnungen Yunnan

Yunnan – Es sind die Begegnungen

In ihrem Reisebericht beschreibt China Tours Mitarbeiterin Nicol Hartz ihre Erlebnisse in der südchinesischen Provinz Yunnan: Es sind die Begegnungen, die das Reisen ausmachen. In Yunnan reiste ich nicht mit Gleichgesinnten (Westlern), wie sonst so oft unterwegs. Ich reiste mit einem Chinesen aus Kanton, kam „ins Gespräch“ (so gut es ging) mit uralt scheinenden Dorfbewohnern am Erhai-See, erholte mich bei einer Familie der

Tourtagebuch von Ulrike Löhrl: Kunming, Dali, Lijiang

Von Hamburg über Peking nach Kunming – das war meine Flugroute in die südchinesische Provinz Yunnan. Mit Wartezeit in Peking dauerte die Anreise 24 Stunden. Ziemlich anstrengend, aber die Vorfreude auf die Reise konnte die lange Flugzeit nicht dämpfen. Schon als ich noch im Flugzeug sitzend aus dem Fenster zwei Radfahrer erblickte, die entspannt auf der Landebahn standen und sich unterhielten, waren die Strapazen vergessen. Die Wieder-(entdeckung) der Langsamkeit.