Terrakotta-Armee bei Xi'an / Foto: Frederik Schmitz

Xi’an – die alte Kaiserstadt

Beijing ist inzwischen seit mehreren Jahrhunderten die Hauptstadt sowohl des chinesischen Kaiserreiches gewesen als auch die Hauptstadt des neuen China seit 1949. Aber es hat in der chinesischen Dynastiegeschichte auch andere Hauptstädte gegeben. Die einen bedeutender und die anderen eben unbedeutender. Xi’an gehört eindeutig zu den bedeutenderen unter ihnen. Xi’an heißt in seiner Übersetzung nicht mehr und nicht weniger als

Neue UNESCO Welterben für China

China zieht aufgrund seiner wunderschönen Naturparks und interessanten kulturhistorischen Stätten jährlich zahlreiche Touristen aus aller Welt an. Nun machen zwei neue Ziele auf der Landkarte besonders auf sich aufmerksam, da sie kürzlich in Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas, während einer UNESCO Sitzung auch den Status der Welterben erhielten. Zum einen sind es die atemberaubenden Reisterrassen von Honghe, die sich in

Chinas 41. Weltkulturerbe

Seit Jahrhunderten war der Westsee in Hangzhou mit seinen Tempeln, Pagoden und Pavillons eine Inspiration für Chinas Maler und Poeten. Wer heute unter den Trauerweiden wandert, sich an den prächtigen Lotusblüten erfreut oder mit einem Ruderboot gemächlich über den See schaukelt, fühlt sich unweigerlich an all die klassischen chinesischen Gemälde erinnert. Die Anlagen rund um den Westsee haben nicht nur