Demokratieversuch in chinesischem Fischerdorf: Wahlen in Wukan

Nach einer Reihe von Protesten gegen korrupte Parteifunktionäre werden in dem Fischerdorf Wukan im südchinesischen Guangdong nun erstmals freie Wahlen für das Dorfkommittee abgehalten. Die Tatsache, das jeder kandidieren kann, nicht nur von der KP nominierte Kandidaten, macht die geheime Wahl zu einem Demokratieversuch, den es in China so noch nicht gegeben hat. Das Dorf Wukan war Ende letzten Jahres als Rebellendorf bekannt geworden, als die Dorfbewohner tagelang gegen die Korruption der örtlichen Behörden protestiert hatten. Die Wahlen, die nun abgehalten werden, gelten als Zugeständnis und sind anscheinend von der Regierung genehmigt, da die Nachrichtenagentur Xinhua ebenfalls darüber berichtete. (Quelle: Spiegel Online)

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.