Titelbild

Der China Info Knigge: Was man im Reich der Mitte tun oder lieber lassen sollte

China sieht seit vielen Jahren immer mehr westliche Touristen, die sich um chinesische Sehenswürdigkeiten scharen. Für die meisten Reisenden ergeben sich viele Situationen, mit denen sie im Vorfeld so nicht gerechnet haben, denn das Reich der Mitte setzt andere kulturelle Maßstäbe als man es etwa in Europa oder den USA tut. Es gilt daher, gut vorbereitet zu sein und hier und da eine China Info einzuholen, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Andersartigkeit und Vielfalt können richtig Spaß machen, meist jedoch nur dann wenn man die eigenen kulturellen Grenzen über Bord wirft und sich ein wenig Land und Leuten anpasst. Im Folgenden erhalten Sie einige wertvolle Hinweise sowie die ein oder andere China Info, um besser für einen Chinaaufenthalt gewappnet zu sein.

Unterricht mit Stäbchen
Die Kommunikation mit Chinesen muss gar nicht so schwierig sein. Vor allem beim Essen unterhält man sich gut.

China Info 1: Die Wahrung des Gesichts

Vielleicht haben Sie bereits davon gehört, dass man in China keine offene Kritik äußern sollte. Aber was ist das eigentlich, ein Gesichtsverlust? Unsere erste China Info will Ihnen hierzu einen kleinen Einblick geben. Im Grunde bedeutet ein Gesichtsverlust, dass man seine eigene Glaubwürdigkeit oder Ehre verliert, indem man von jemand anderem bloßgestellt wird. Chinesen empfinden vor allem einen Gesichtsverlust gegenüber Westlern als außerordentlich schlimm und erniedrigend. Deswegen gilt hier die China Info, höflich und mit Respekt an die Menschen rangehen. Die China Info gilt auch wenn man sich über etwas beschweren möchte. Selbst wenn man um etwas bittet, so sollte man dies auf indirekte Weise tun. Dies nennt sich auch „durch die Blume sprechen“ und ist bei Westlern in der Regel nicht sonderlich ausgeprägt, Chinesen beherrschen es jedoch im Schlaf. Beachten Sie, dass eine ausweichende Antwort wie „eventuell, ich sehe, was ich tun kann“ bei einem Chinesen meist als klares „Nein“ zu verstehen ist. Besonders bei Verhandlungen oder ähnlichem sollte diese China Info immer in Ihrem Hinterkopf sein.

China Info 2: Offenheit bei chinesischer Neugier

Hört ein Chinese, dass Sie aus Deutschland kommen, so werden Sie sicherlich von den meisten ebenfalls Lob hören und oftmals in Gespräche über deutsche Autos, deutsches Bier und deutschen Fußball verwickelt. In diesem Sinne gilt hier die China Info: Immer offen sein! Häufig werden Sie von Chinesen als Westler auch ausgefragt. Persönliche Fragen nach Ihrem Status, ob Sie Kinder haben oder nach Ihrem Beruf sind nichts Ungewöhnliches. Eine gute China Info hierbei ist: Lassen Sie es einfach auf sich zukommen. Es mag mühsam wirken, ist jedoch auch ein gutes Mittel, um die Menschen besser kennenzulernen. Diese Neugier soll zudem keinesfalls böse oder ausfragend gemeint sein. Man möchte eben gerne mehr über das Gegenüber wissen.

Derartige öffentliche Toiletten sind keine Seltenheit

China Info 3: Chinesische Toiletten – erwarten Sie keinen Luxus

Sind Sie in einem chinesischen 4-5Sterne-Hotel untergebracht, so werden Sie ausschließlich westliche Toiletten vorfinden. Öffentliche Toiletten sind jedoch in der Regel mit sogenannten Hocktoiletten ausgestattet. Für Vielgereiste China-Besucher sicherlich keine große Überraschung. Denn auch in vielen europäischen Ländern sind derartige Toiletten Gang und Gebe. Zudem haben Hocktoiletten den Ruf wesentlich hygienischer zu sein.

Gerade in abgelegenen Gegenden gibt es häufig keine Toilettentüren oder es gibt bloß niedrige Trennwände, die leider nicht viel Intimspähre bieten. Hier gilt die Devise „Augen zu und durch”.  Ein kleiner Tipp: Nehmen Sie Ihr eigenes Toilettenpapier mit. Sie werden in China meist keines auf den Toiletten finden.

China Info 4: Das liebe Warten

Sobald es ans Anstellen geht, werfen Chinesen häufig ihre Höflichkeit über Bord. Oft sieht man sogar kleine, ältere Damen, die den anderen die Ellbogen in die Seiten rammen, um schneller vorwärts zu kommen. Hier gilt also die China Info: Wenn Sie überhaupt drankommen wollen, etwa für ein Bahnticket, so müssen auch Sie standhaft bleiben. Für den Schalter gilt die China Info, dem Verkäufer das Geld möglichst passend und sehr nah entgegen zu halten, um als Nächster dran zu kommen. Passen Sie sich hier jedoch immer den Chinesen an. In vielen Riesenstädten wie Kanton oder Shanghai hat sich das normale Schlangestehen, das wir kennen, auch schon etabliert.

Baozi Küche
In Chinas Küchen herrschen andere Standards als in Deutschland.

China Info 5: Ausweichmanöver

Diese China Info ist für einen Spaziergang durch chinesische Großstädte besonders wichtig – vorallem an überfüllten Straßenecken, Bushaltestellen oder Plätzen sollten Sie immer auf der Hut sein. Nicht selten kommt es nämlich vor, dass harmlos aussehende Chinesen im hohen Alter ausholen und auf die Straße spucken. Wer also nicht versehentlich getroffen werden will, sollte immer mit offenen Augen durch China reisen. Obwohl die chinesische Regierung das Spuken hartnäckig versucht, auszutreiben, tun es immer noch genug Menschen. Wir mögen dies eklig finden, doch genauso eklig finden es Chinesen oft, wenn man sich die Nase laut schnäuzt. Daher gilt hierfür unsere letzte China Info: Leise die Nase abtupfen oder nur ganz leise schnäuzen, um sich nicht unbeliebt zu machen.

Wir hoffen sehr, dass Ihnen die ein oder andere China Info auf dieser Seite weiterhelfen konnte und Sie so völlig unbeirrt zu Ihrer China Reise starten können.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.