Nanjing: Auf der Suche nach Weihnachten

Weihnachten ist in China kein traditioneller Feiertag, wird aber inzwischen vor allem von der jüngeren Generation gefeiert. Genauso wie Halloween oder Valentinstag ist das Weihnachtsfest vom Westen nach China übergeschwappt und erfreut sich hier zunehmender Begeisterung.

Aus zahlreichen Cafés und Shops dröhnen englische und teilweise auch ins Chinesische übersetzte Weihnachtslieder. Je näher man dem Stadtzentrum mit seinen Einkaufsmalls kommt, desto bunter und kitschiger wird auch die Weihnachtsdekoration. Der eigentliche Hintergrund des Weihnachtsfestes geht dabei manchmal etwas verloren.

Heimisches Weihnachtsgebäck

An Schnee ist leider in Nanjing und dem gesamten südlichen Teil Chinas momentan noch nicht zu denken. Aber mit sinkenden Temperaturen bekommt man auch hier zunehmend Lust auf heiße Getränke und süßes Gebäck. In manchen Importläden und westlichen Bäckereien gibt es sogar Vanillekipferl und Christstollen mit Marzipanfüllung zu kaufen. Die Verkäufer in den Geschäften tragen Weihnachtsmützen und auch Pullover mit Rentier- und Schneeflockenmuster sind keine Seltenheit.

Ein großes Einkaufszentrum im Herzen Nanjings bietet ein besonderes Winter-Highlight: eine Eislaufbahn. Hier kann man sich die nötigen Schlittschuhe und, wenn nötig, den Eiskunstlauflehrer direkt dazu mieten und seine Eislaufkünste ausprobieren. Trotz des Shoppingtumults drum herum, erlebt man hier dank Schneemännern und der Begeisterung der schlittschuhlaufenden Kinder weihnachtliche Atmosphäre.

Deutsch-chinesischer Weihnachtsmarkt

Ausländische Kulturinstitute, wie zum Beispiel das Goethe Sprachlernzentrum in Nanjing, veranstalten ganze Weihnachtsmärkte mit Glühwein und Weihnachtsgebäck und ein Freiwilliger (vermutlich der Praktikant) spielt den Weihnachtsmann. Hier kommt man schnell mit weihnachtsbegeisterten Chinesen in Kontakt, von denen man oftmals noch die eine oder andere interessante Geschichte über Weihnachten lernen kann. Tagsüber gibt es Gemeinschaftsspiele und Bastelarbeiten für Kinder und ihre Familien, weihnachtliche Filme werden vorgeführt und es wird gemeinsam gesungen.

Die Weihnachtsstimmung hier in China kommt leider nicht ganz an die Vorfreude in der deutschen Adventszeit heran, da Weihnachten hier kulturell nicht verankert ist und, umso mehr noch als in Deutschland, vor allem Teil der Shoppingkultur geworden ist. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, kann man aber auch hier ein gemütliches Weihnachtsfest mit lieben Freunden verbringen.

Frohe Weihnachten!

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

2 Kommentare

  1. So viel ‘Weihnachten’ hätte ich in China gar nicht erwartet. Herzlichen Dank für die vielen interessanten Informationen in Wort und Bild!

  2. Guten Tag liebe Frau Cordes! Ich bin Journalistin bei der Leipziger Volkszeitung. Nanjing ist eine von mehreren Partnerstädten Leipzigs. Zur Zeit versuche ich, aus möglichst vielen Leipziger Partnerstädten Fotos von deren Weihnachtsbaum zu bekommen und Infos über mögliche Weihnachtsmärkte zu erhalten (für eine Veröffentlichung).
    Im Internet bin ich auf Ihren Bericht von 2013 gestoßen. Meine Fragen: Sind Sie derzeit noch in Nanjing? Falls ja, haben Sie auch dieses Jahr den oder die Weihnachtsbäume fotografier?. Könnten Sie mir (ein) Foto(s) zur Verfügung stellen? Besonders auffällig finde ich den lila Weihnachtsbaum vorm Shoppingcenter. Falls er auch dieses Jahr wieder steht – könnten Sie mir Ihr Foto zukommen lassen?
    Gern würde ich für meinen Bericht auf ein paar Infos aus Ihrem Blogeintrag zurückgreifen.
    Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich schon mal herzlich, beste Grüße aus Leipzig!
    MfG Kerstin Decker

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.