Affen hautnah erleben: Das Wulongkou Makaken Reservat in Jiyuan

Der Wulongkou Naturpark befindet sich 15 Kilometer nordöstlich der kleinen Stadt Jiyuan. Der Park ist bekannt für seine heißen Quellen wie auch für seinen Bestand an Makaken, für die im Jahr 1999 ein Reservat erbaut wurde – das Wulongkou Makaken Reservat. Zur Zeit leben hier mehr als 3.000 der sogenannten „Taihang Makaken“.

Insgesamt leben sie in 9 verschiedenen Herden mit Größen von bis zu 500 Affen. Bei den Taihang Makaken handelt es sich um die nördlichste Ansiedlung von Makaken in China. Das Gebiet rund um Jiyuan hat nur eine Jahresdurchschnittstemperatur von ca. 14 °C, normalerweise siedeln die Makaken sich eher in wärmeren Gebieten an.

Hier wird geforscht, gezüchtet und auch gezähmt

Das Reservat bietet Besucher die Möglichkeit, sich die flinken Kletterer näher anzusehen, und etwas über sie zu lernen. Es gibt viele interessante Informationen, die die Wissenschaftler während ihrer Studien der Makaken erforscht haben. Neben dem wissentschaftlichen Forschungsbereich gibt es in dem Reservat auch noch eine Makaken Zuchtstation. Einige der Makaken wurden gezähmt und führen für die Besucher Kunststücke auf, wie etwa Basketball spielen, auf einem Fahrrad fahren oder auf einem Seil balancieren.

Eine Gruppe von etwa 500 Makaken bewegt sich regelmäßig zwischen den Wäldern auf beiden Seiten des Qin Flusses. Der Hekou Stausee liegt genau auf der Wanderroute der Affen. Um ihnen weiterhin die Überquerung zu ermöglichen, wurden in einem aufwändigen Projekt Brücken für die Affen gebaut. Sie sind mehr als 250 Meter lang und befinden sich 10 Meter über dem Wasserspiegel, so dass die Makaken bei vollem Stausee problemlos den Weg hinüber finden.

Neben den Affen gibt es im Wulongkou Naturpark noch andere wilde Tiere wie Ziegen, Fasane, Adler sowie weitere Vogelarten.

Mehr über die Provinz Henan erfahren Sie unter www.ChinaTours.de/Henan-entdecken

Entdecken Sie auf dieser Reise Zhengzhou und Luoyang in Henan!

China Panorama

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.