Woche 32: Am Kulturtag geht es an die Uni zum Vortrag

Kulturmarathon Seidenstraße: Von und nach Yichang

Woche 32 führt Victor ein wenig im Kreis herum. Er wird nämlich nicht nur seine Runden laufen, sondern auch zurück nach Enshi fahren.

Rückblick aus Woche 32:

“Bis letzte Woche haben wir noch keine Lösung gehabt für unseren Bugavan. Dies sollte sich diese Woche aber ändern. Aber mal von vorne:

Die Woche beginnt anfänglich, wie neuerdings klassisch für mich, mit meiner Sammlung von Kilometern. Doch am Tag 229, ich war zum Glück gerade fertig geworden mit meiner Runde, da bekomme ich einen Anruf von Kai Markus. Der Transport für den Bugavan von Xinglong nach Shanghai geht los.

Jetzt aber mal schnell noch unter die Dusche, zwei, drei Sachen packen und auf zum Bahnhof von Yichang. Um 18:20 Uhr fährt mein Zug nach Enshi. Aber warum Enshi? Weil ich hier vom Transportunternehmen abgeholt werde. Für mich ist es gleichzeitig eine aufregende neue Erfahrung, denn ich bin alleine unterwegs. Doch ich finde mich sehr gut zu Recht und steige am späten Abend in die richtige Bahn gen Enshi.

Am nächsten Morgen verzögert sich meine Abholung und deshalb nutze ich die Zeit und sammle auch hier nochmal Kilometer. Gegen Mittag geht es dann mit zwei freundlichen Truckern und deren Mega LKW in die in den Bergen gelegen Stadt Xinglong. Als wir dann endlich ankommen freut es mich, unser Gespann wiederzusehen.

Nach kurzer Zeit wundere ich mich aber, warum nichts passiert. Es stellt sich heraus, dass Sie noch überlegen, wie Sie den VW Käfer und den SIA Kulba auf den Truck bekommen. Nach ca. einer Stunde die Lösung: Ein kleiner Abschlepper kommt und lädt zuerst den Käfer. Fährt dann Rückwärts an den Truck und dann wird dieser auf die Ladefläche geschoben. Im Anschluss die gleiche Prozedur genauso mit dem SIA Kulba.

Spät am Abend geht es schließlich auf nach Yichang. Wir erreichen den Containerhafen von Yichang folglich gegen Mittag des Folgetages. So ein Transport dauert entsprechend!

Nachdem unser Gespann in einer Halle zwischen geparkt ist, bringt mich der Manager persönlich zu meiner Unterkunft in Enshi. Vielen Dank!

Die restliche Woche geht, neben ein paar Blasen am Fuß normal weiter.”

Zwar ist noch nicht sicher was genau mit dem Käfer geschehen wird, aber wenigstens hat er erst einmal einen sicheren Unterschlupf, und ganz so weit von Enshi nach Yichang ist es auch nicht. Vielleicht erfahrt Ihr schon nächste Woche wie es damit weitergeht. Besucht auch runmysilkroad.com – Kai Markus und soletsgo360.com, um aktuelle Neuigkeiten zu erfahren.

Bildergalerie:

Für Sie schreibt: Sara Özdag

China Tours Mitarbeiterin. Leidenschaftliche China-Entdeckerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.