Kulturmarathon Seidenstraße: Yichang

In Woche 38 hat Victor Yichang nochmal genauer unter die Lupe genommen. Was er noch alles in dieser Woche erlebt hat, seht ihr im folgendem Rückblick.

Rückblick aus Woche 38:

“Wie schon letzte Woche vermutet, war die letzte Woche meine letzte in Yichang. Die Stadt hat mit noch ein paar letzte Eindrücke mitgegeben, denn an einer Straßenkreuzung konnte ich miterleben wie hier die Brücken neu gestrichen werden. Das bedeutet nicht gleich, dass die ganze Kreuzung gesperrt wird, sondern immer nur Stückweise. So kann der Verkehr weiter fließen.

Dann hatte ich das Glück, die Drei-Schluchten-Talsperre mir anzuschauen. Diese Sehenswürdigkeit liegt ca. 40km von Yichang, im Ort Sandouping. Sie ist eine Schleusenanlage, ein Schiffshebewerk und eine Wasserkraftwerk. Ich war sehr beeindruckt, denn der Stausee hat fast den Durchmesser von Deutschland. Neben den riesigen Baumaschinen wirke ich wie eine kleine Ameise. Ich kann nur empfehlen, sich diesen mal anzuschauen.
Wie manche es vielleicht kennen, laufen manche Chinesen mit einer Atemmaske durch die Stadt. Das hat zu einem den Grund, dass sie eine Erkältung haben und keine Menschen um sich herum anstecken möchten. Zum anderen kann es mal zu einer erhöhten Feinstaubbelastung kommen. Sowie an diesem einen Tag. Es wurde empfohlen eine Maske zu tragen. Uns so tat ich es auch. Der große Vorteil, die Nase bleibt selbst bei diesen kalten Temperaturen warm.

Jetzt heißt es Sachen packen. Denn es geht weiter. Anfang nächster Woche heißt es: “Ni Hao Shanghai!”

Wir sind gespannt, was genau Victors persönliches Highlight sein wird. Bleibt also dabei und besucht auch runmysilkroad.com – Kai Markus und soletsgo360.com.

Bildergalerie:

Für Sie schreibt: Delan Jessica Cheung

Online Marketing

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.