China Veranstaltungen: Unsere Tipps für Juni 2018

Auch im Juni finden in ganz Deutschland wieder tolle Veranstaltungen rund um das Thema China statt! Von interessanten Vorträgen über Ausstellungen bis hin zu Konzerten ist für jeden etwas dabei.

Hier sind unsere Tipps für Juni 2018:

 

Kalligraphie und Schönschreiben

02.06.2018, 15:00 Uhr: Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Bismarkstr. 120, 47057 Duisburg

Ein altes chinesisches Sprichwort besagt: „Geschriebene Zeichen sind wie Leute.“ Kalligraphie ist mehr als Schönschreiben, sie spiegelt auch den Charakter
und Temperament des Schreibers wider. Mit einer mehr als 3000 Jahre alten Geschichte ist die Kalligraphie eines der wichtigsten Elemente des chinesischen Kulturerbes. In ihr vereinigen sich Weisheit, Poesie und Malerei. In China wird sie oft als eine Art immaterieller Tanz, Gedicht oder stille Musik beschrieben.
Im Workshop nehmen wir uns Zeit für unsere Handschrift. Lasst uns gemeinsam den Charme der Kalligraphie erleben!

Zheng Xiaoqiong bei Poetry on the Road

03.06.2018, 11:00 Uhr: Weserhaus Radio Bremen, Hinter der Mauer 5, 28195 Bremen

Das Konfuzius-Institut Bremen fördert seit 2014 die Teilnahme chinesischer Lyriker/innen am internationalen Bremer Literaturfestival poetry on the road.
2018 freuen wir uns auf die Teilnahme der chinesischen Dichterin Zheng Xiaoqiong (郑小琼). Sie wird am 3. Juni bei POETRY IM WESERHAUS lesen.

Vortrag „Faust als moderne Peking-Oper – Ein Werkstattbericht“

05.06.2018, 19:00 Uhr: Haus Dacheröden, Anger 37, Erfurt

Anna Peschke ist die erste westliche Regisseurin, die von der Staatlichen Peking-Oper Company (CNPOC) eingeladen wurde, um in China eine moderne
Peking-Oper, den „Faust“, zu inszenieren. Diese wurde 2015 als offizielle Koproduktion der CNPOC und der italienischen Theaterstiftung Emilia Romagna Teatro Fondazione (ERT) realisiert. Nach der Premiere in Bologna wurde das Stück über 75 Mal in China, Italien und Deutschland gespielt.
In ihrem Vortrag gibt sie Einblicke in die Welt der traditionellen Peking-Oper und berichtet über ihre interkulturellen Erfahrungen in diesem Projekt. Dazu wird ein 15-minütiges Video mit Highlights aus der modernen Pekingoper „Faust“ gezeigt.

Restaurant Hopping der Chinafreunde

05.06.2018, 19:00 Uhr: Qingdao, Köln

Unser Verein, die Gesellschaft der Chinafreunde e.V. – Partnerschaftsverein Köln – Peking bringt Menschen mit Interesse am facettenreichen Land der Mitte und dessen Küche zusammen an einen runden Tisch.

Wir treffen uns generell jeden 1. Dienstag im Monat in wechselnden chinesischen Restaurants in Köln, probieren die Vielfalt der chinesischen Küche und schaffen einen Raum für Austausch und Begegnung der Kulturen!
Anmeldung bei Rainer Schirrmeister bis 03.06.2018 unter rs@chinafreunde.de erbeten!

CHINA AM MITTWOCH: Chinas Traum von der Fußballnation

06.06.2018, 19:00 Uhr: Haus der Wissenschaft, Bremen

Mit nur einer WM-Teilnahme und aktuell Platz 60 in der FIFA-Weltrangliste, hat Präsident Xi Jinping 2011 den Fußball-Traum ausgerufen: erneut an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen, sie auszurichten und letztendlich zu gewinnen.
Seitdem häufen sich die Investitionen aus öffentlicher und privater Hand, Kooperationen mit dem Ausland werden geschlossen und im ganzen Land die Menschen zum Fußballspielen animiert. Aber lässt sich China auch vom Reißbrett zur Fußballnation transformieren?

Halbtagsseminar: WeChat – Wie Sie Chinesen als neue, schnell wachsende Zielgruppe erschließen

14.06.2018, 17:30-21:00 Uhr: Hanyuan Chinesische Schule Düsseldorf GmBH, Münsterstr. 304, 40470 Düsseldorf

Der chinesische Markt lässt sich über WeChat ideal erreichen. Die ersten, deutschen Unternehmen nutzen die Chance und sind bereits aktiv.
Lernen Sie am Donnerstag, 14. Juni 2018, in unserem Halbtagesseminar, wie Marketing und Vertrieb mit WeChat, dem wichtigsten sozialen Netzwerk in China,
erfolgreich gelingen kann. Schwerpunkt dieser Veranstaltung ist die Vorstellung praktischer Funktionen .
Seminargebühr: € 85,- (inkl. Getränke und Fingerfood)

Teezeremonie für Groß und Klein – Eine Reise in die chinesische Teekultur

16.06.2018, 12:30 Uhr: Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Bismarkstr. 120, 47057 Duisburg

In der chinesischen Kultur gilt Tee nicht nur als Durstlöscher, sondern auch als Heilmittel und das Teetrinken als Ritual, um zu Ruhe und innerem Frieden
zu gelangen. Welche Teesorten gibt es in China und wie wird Tee hergestellt? Wir nehmen große und kleine Teilnehmer in einer traditionellen Teezeremonie
mit auf eine Reise in die chinesische Teekultur.

Wushu – mehr als eine Kampfkunst

23.06.2018, 12:30 Uhr: Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Bismarkstr. 120, 47057 Duisburg

Wushu ist vor über 3000 Jahren in China entstanden und gilt als eine der ältesten chinesischen Kulturformen.
Als ganzheitliches Konzept dient Wushu der Harmonie zwischen Körper und Geist und der Weiterentwicklung des Charakters.
Neben Kampf beziehungsweise Selbstverteidigung sind auch Choreographie und fernöstliche Philosophie feste Bestandteile des Wushus.
Es gibt über 149 anerkannte Stile, die unterschiedliche Anforderungen an körperliche Stärke, Balance, Beweglichkeit und Erfahrung stellen.
Dabei gehören Kung-Fu Elemente genauso zum Wushu, wie das eher meditativ angelegte Tai Chi.
Unsere Altersempfehlung: 6-99 Jahre

Virtuelle Chinareise

30.06.2018, 15:00 Uhr: Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Tec-Center, Bismarkstr. 120, 47057 Duisburg

Hast du schon mal davon gehört, dass Chinesen ohne Geld aus dem Haus gehen oder dass das Monatsgehalt eines Postboten in China manchmal ein ganzes Jahr zum Leben reicht? Kennst du die „vier neuen großen Erfindungen der modernen Zeit“?
Die rasante Entwicklung in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Technologie hat China ein vollkommen neues Gesicht gegeben.

 

Für Sie schreibt: Sara Özdag

China Tours Mitarbeiterin. Leidenschaftliche China-Entdeckerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.