Hamburg-Hongkong 2018: Team B3 der Tibet-Oldtimerrallye

Am 19. August 2018 wagen 9 Teams in Ihren eigenen Oldtimern und unser Service-Car das 60-tägige Abenteuer von Hamburg nach Hongkong, durch insgesamt acht Länder und über 14.000 km. Zusätzlich werden in Tashkent (Usbekistan) weitere 6 Teams sowie ab Osh (Kirgistan) unsere Rallye-Ambulanz dazustoßen. Wir möchten Ihnen bis zum Start die Teams in regelmäßigen Abständen einmal einzeln vorstellen. Erfahren Sie, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Oldtimern sie unterwegs sein werden.

Team B3 – Rallye-Ambulanz:

Heute stellen wir Ihnen Team B3 vor, unsere Rallye-Ambulanz. Unser Rallyearzt Helmut und seine Frau Heike werden das Abenteuer in einem Range Rover
(Baujahr 2007) wagen. Hiermit geben wir gerne das Wort an die beiden weiter:

„Meine Frau Heike und ich, der betreuende Rallyearzt, wir hatten schon viele schöne Touren. 1985 ging schon die Verlobungsreise ums östliche Mittelmeer mit dem Golf 1 bis nach Ägypten. Mit den Kindern (4) ging es dann später mit dem Wohnmobil durch Nordamerika und Europa. Gerade kommen wir von der Panamerikana-Tour 2017/18, die wir in 2 Etappen absolvierten, da unser Sohn Hauke in Mexiko war und die Tochter in Panama lebt.

Als Rallyearzt war ich mehrfach in Russland tätig. Zuerst 1992 in Sibirien und später 2007 zum ersten Mal mit dem Auto nach Peking und Shanghai unterwegs. Sonst auch gerne als Schiffsarzt: 2017 z. B. nach Grönland. Mit China Tours starteten wir 2010 zur Bremen-Shanghai Rallye, 2012 auf die Seidenstrasse bis Astrachan und über die Krim solo zurück.

2013 trafen wir die Silkroad Rallye Istanbul-Shanghai in Astrachan und fuhren alleine weiter über Georgien, Aserbaidschan, Iran und die Türkei zurück nach Deutschland. 2016 haben wir auch dem Weg nach China an der Taijik-Rallye teilgenommen, und sind dann ab Kirgistan mit der 2016 Hamburg-Shanghai Rallye bis ins Ziel gefahren. In diesem Jahr haben wir uns in den Anden mit Pässen von +/- 5.000 m Höhe (max. 5.600 m) vertraut gemacht, als Vorbereitung auf Tibet. Nun sind wir bereit und freuen uns auf diese Pionierreise.“

Team B3
Rallyearzt Helmut mit Frau Heike

Natürlich haben wir unser Team Ambulanz zu Ihren spezifischen Beweggründen, an der Rallye teilzunehmen, wie folgt befragt:

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Hamburg-Hongkong teilzunehmen?

Shangri-La, das Buch „der Traum von einer besseren Welt“ und auch meine Hippie Zeit.

Auf welches Land oder welchen Abschnitt freuen Sie sich besonders und warum?

Tibet wegen der höhen-medizinischen Herausforderung in der Betreuung der Gruppe.

Welches sind die weitesten Strecken, die Sie mit Ihrem Fahrzeug bereits gefahren sind?

Panamericana 2017/18, die Tour Dagebüll-Dakar und unsere Silberhochzeitsreise von Dubai nach Dagebüll.

Team B3
Range Rover, unsere Ambulanz

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl Ihres Fahrzeuges?

Zuverlässigkeit, Platz.

Wie bereiten Sie Ihr Fahrzeug vor, welche Spezifika bauen Sie für diese Rallye ein?

Wir nehmen eine Höhendruckkammer und Sauerstoff für alle Fälle mit, was entsprechend im Fahrzeug fixiert wird.

Team B3
Höhendruckkammer vor Installierung in Range Rover

Welcher unverzichtbare Gegenstand darf für Sie auf keinen Fall fehlen auf Ihrer Reise?

Ein Klappspaten oder auch eine Schaufel.

Was glauben Sie wird Ihr persönliches Highlight auf dieser Reise?

Das alle Gesund und gut gelaunt da ankommen, wo Sie hinwollen und vor allen Dingen die Gespräche.

Vielen Dank unserer rollenden Ambulanz für die Auskünfte und auf eine möglichst arbeitsarme, unvergessliche Reise!

Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie am 19.08.2018 die Teilnehmer gemeinsam mit uns! Start ist gegen 11 Uhr an der Oldtimer Tankstelle Brandshof in Hamburg (Billhorner Röhrendamm 4, 20539 Hamburg).

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei:

 

Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.