Berlin-Peking Oldtimerrallye 2019: Teamvorstellung B2

Am 24. August 2019 wagen 8 Teams in Ihren eigenen Oldtimern und unser Service-Car das 52-tägige Abenteuer von Berlin nach Peking, durch insgesamt acht Länder und über 13.000 km. Wir möchten Euch bis zum Start die Teams in regelmäßigen Abständen einmal einzeln vorstellen. Erfahrt, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Oldtimern sie unterwegs sein werden.

Team B2 – Service-Car:

Heute stellen wir Euch Team B2 vor, das Service-Car. Unser Mechaniker Jens wird, zusammen mit seiner Tochter Laura, das Abenteuer in einem Transporter T5 (Baujahr 2006) von Berlin bis Peking technisch betreuen. Wir haben sie zu ihren Beweggründen befragt.

Jens at work – Tibetrallye 2018
Jens at work – Tibetrallye 2018

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Berlin-Peking teilzunehmen?

Jens: Die sehr positiven Erlebnisse während der New Silk Road 2016 von Hamburg nach Shanghai und während der New Silk Road 2018 von Hamburg nach Hongkong (Anm.: Jens hatte bereits 2016 und 2018 den Mechanikersupport für unsere Rallyes übernommen).

Laura: Ich habe durch meinen Vater schon von vielen tollen Erlebnissen gehört, sodass ich nicht nein sagen konnte, als mein Vater mich fragte, ob ich eine Teilstrecke mitfahren möchte.

Laura begleitet die Rallye im B2 Service-Car

Auf welchen Abschnitt freut Ihr Euch besonders und warum?

Jens: Wir freuen uns auf das wunderschöne Posen, auf Warschau, die Weite Weißrusslands und Russlands. Und natürlich auf Wolgograd.

Laura: Da ich noch nie in Russland oder Weißrussland war, freue ich mich darauf am meisten!

Welches ist die weiteste Strecke, die Ihr mit Eurem Fahrzeug bereits gefahren seid?

Hamburg-Hongkong 2018, über mehr als 15.000 Kilometer.

Der T5 vor dem Pamirgebirge in Kirgisistan
Der T5 vor dem Pamirgebirge in Kirgisistan

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl des Fahrzeuges?

Jens: Zuverlässigkeit, Motorleistung, Verbrauch.

Laura: Als Service-Wagen müssen wir darauf achten, defektfrei anzukommen.

Wie bereitet Ihr den T5 vor, welche Spezifika habt Ihr für die Supportanforderung einer solchen Rallye eingebaut?

Großer Service mit Zusatzarbeiten, Software für Höhenfahrten, 2. Batterie für Luftkompressor und Arbeitslampen, diverse Steckdosen etc.

Welcher unverzichtbare Gegenstand darf für Euch auf keinen Fall fehlen auf der Reise?

Jens: Kamera, Go Pro, Wagenheber.

Laura: Kamera und Smartphone!

Service-Car T5
Service-Car T5

Was glaubt Ihr, wird Euer persönliches Highlight der Reise?

Laura: Die Möglichkeit, diese spannende Reise zusammen mit meinem Vater zu erleben!

Vielen Dank unserem Service-Team für die Auskünfte und auf eine möglichst arbeitsarme, unvergessliche Reise!

Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie mit uns gemeinsam die Teilnehmer am 24. August 2019 in Berlin. Der Start ist gegen 12 Uhr auf dem Breitscheidplatz in Berlin.

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei:

 

Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.