Berlin-Peking Oldtimerrallye 2019: START

13.000 km, 8 Länder und 52 ereignisreiche Tage liegen vor den Teilnehmern der New Silk Road Oldtimerrallye 2019 von Berlin nach Peking: Am letzten Samstag, dem 24. August 2019 starteten acht Teams und der Service-Car unseres Mechanikers Jens gemeinsam auf ihre Rallye entlang der legendären Seidenstraße nach China.

Start auf dem Breitscheidplatz

Die Oldtimerrallye Berlin-Peking 2019 wurde iniziiert und unterstützt von Dr. Bernd Andrich (AG City) sowie Dr. Friedhelm Acksteiner (Forum Neue Seidenstraße). Veranstalter der Oldtimerrallye im Rahmen der 25-jährigen Städtepartnerschaft von Berlin und Peking ist China Tours Hamburg, sowie die Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Verständigung e.V.

Am 24. August versammelten sich nicht nur Freunde und Familien der Teams, sondern auch viele Interessierte und Schaulustige auf dem Breitscheidplatz im Herzen Berlins. Im stimmungsvollen Rahmen des Festivals “Summer in the City” und bei herrlichem Wetter wurde den Teams ein gebührender Abschied bereitet. Grußworte von Bezirksbürgermeister Dr. Reinhard Naumann, der Stellvertretenden Direktorin des Fremdenverkehrsamtes Peking Fr. Wang Yue, vom chinesischen Kulturattachee Hr. Chen Jianyang sowie von China Tours-Geschäftsführer Andy Janz, rundeten die Startveranstaltung neben der obligaten Vorstellung der Teams ab.

Natürlich durften kleine Aufmerksamkeiten an die Teilnehmer nicht fehlen. Sowohl von Pekinger als auch von Berliner Seite gabe es Geschenke an die Teams, sowie von Künstler Michael Mieth kleine Kunstdrucke der Reifenspuren.

Begleitet von einem Löwentanz fiel der Startschuss zur Rallye pünktlich um 12 Uhr. Die Oldtimern bis maximal Baujahr 1989 und Begleitfahrzeuge (Rallyeleitung und Service-Car) wurden von Herrn Reinhard Naumann und Frau Wang Yue mit Berliner Flagge auf Ihr 13.000 km langes Abenteuer verabschiedet.

Die Strecke der Oldtimerrallye

Vor den Teilnehmern liegen 8 Länder. Von Deutschland aus geht es über Polen und Weißrussland nach Russland, hinunter ans Kaspische Meer und weiter nach Kasachstan. Durch die Wüste Kysylkum führt die Fahrt nach Usbekistan. Fantastische Orte wie beispielsweise Khiva, Buchara und Samarkand werden besucht. In Kirgistan müssen die Oldtimer erstmals Ihre Höhenverträglichkeit unter Beweis stellen. Wenn es über den 3.615 m hohen Taldyk-Pass hinauf aufs Pamirgebirge geht, führt die Straße vor der Kulisse des prächtigen Pik Lenin (7.134 m) weiter hinein ins Reich der Mitte nach Kashgar. China macht rund die Hälfte der Fahrstrecke aus. Von Westen (Xinjiang, Wüste Taklamakan) geht es hinüber über Turfan, Dunhuang und Xi’an (Terrakotta-Armee) bis ins Ziel nach Peking. Mitte Oktober findet das Abenteuer seinen Abschluss in Peking auf der Wangfujing Road. Zurück gelangen die Oldtimer im Container nach Hamburg, auf dem Seeweg.

Während der gesamten Dauer der New Silk Road Rallye werden wir Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig mit neuen Bildern und Berichten versorgen. Bleiben Sie gespannt und schauen Sie regelmäßig hier in unserem Onlinemagazin oder auf der Facebook-Seite vorbei! Wir wünschen allen Teams erlebnisreiche Tage, viel Sonne und immer eine sichere Fahrt!

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei:

 

Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.