Tigersprungschlucht, es ist Goldene Woche.

Goldene Woche 2020 – Touristischer Bericht aus dem Reich der Mitte

Vom 01. Bis zum 08.10. war in China die Goldene Woche. Doch reisen die Chinesen angesichts der Corona Epidemie auch wieder? Ein Bericht zur Goldenen Woche 2020 in China.

Die Goldene Woche

In der ersten Oktoberwoche sind in China Nationalfeiertage. Die sogenannte Goldene Woche zelebriert die Staatsgründung der Volksrepublik China am 01. Oktober 1949. Da zu dieser Zeit das ganze Land Frei hat nutzen viele Chinesen die Zeit um die Sehenswürdigkeiten aus ihrem eigenen Land zu besuchen.

Platz des Himmlischen Friedens in Peking in der Goldenen Woche
Platz des Himmlischen Friedens in Peking in der Goldenen Woche

Dies ist einer der Gründe, weshalb wir von Reisen während der Goldenen Woche abraten. Fast alle größeren Sehenswürdigkeiten sind zu dieser Zeit überfüllt. Doch wie sieht die Goldene Woche 2020 während der globalen Corona-Pandemie aus?

Start der Corona-Pandemie

China war das erste Land, welches von der Corona-Pandemie betroffen war. In der Stadt Wuhan brach das Corona-Virus im Dezember 2019 aus und verbreitete sich von dort aus global. Die chinesische Regierung reagiert mit Maßnahmen – Millionenstädte werden abgeriegelt, es gibt Lockdowns, Fieberkontrollen werden eingesetzt und auch Handy-Apps werden zur Eindämmung der Pandemie genutzt.

Dazu isoliert sich das Land nach außen hin. Eine 14 tägige Quarantäne wird zur Pflicht wenn man das Land besucht und Gesundheitsnachweise müssen wenige Tage vor Einreise in das Land nachgewiesen werden.

 

Aktueller Stand

Und die Maßnahmen scheinen endlich zu greifen. Seit Wochen werden nur sehr wenige neue Corona-Fälle in China registriert. Laut der Johns Hopkins Universität liegen die aktuellen Fallzahlen bei rund 90.000 Infizierten (Stand: 13.10.2020). Im Vergleich dazu liegen die deutschen Fallzahlen bei rund 330.000 Infizierten. Wenn man bedenkt, dass China mit 1,4 Milliarden Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt ist, wird klar wie niedrig die Zahlen sind.

Die Johns Hopkins Universität in Baltimore
Die Johns Hopkins Universität in Baltimore

Goldene Woche 2020

Während der Goldenen Woche 2020 waren daher viele Chinesen in ihrem Land unterwegs. 618 Millionen Touristen reisten durch das Land und sorgten für einen touristischen Umsatz von umgerechnet etwa 57 Milliarden Euro. Das entspricht einer Besucherzahl von rund 80 Prozent des Vorjahres. Eine Situation die in anderen Ländern noch völlig undenkbar erscheint. Das Reisen zur Zeit der Goldenen Woche soll natürlich auch die Wirtschaft erneut ankurbeln. In den letzten Monaten hat China genau wie andere Länder Verluste in der Wirtschaft verkraften müssen. Da der Inlandstourismus sich nun wieder normalisiert wird die Wirtschaft nach und nach stabilisiert.

Hier sehen Sie ein Video zur Goldenen Woche 2020 in China:

 

Auslandstourismus

Doch obwohl sich in China der Inlandstourismus zu stabilisieren scheint, steht der Auslandstourismus noch am Anfang der Entwicklung. Da die Fallzahlen in China Stabil sind will die chinesische Regierung sicher gehen, dass Corona nicht erneut in dem Land ausbricht. Daher besteht derzeit noch die Pflicht einer 14-tägigen Quarantäne bei Ankunft in China, einem negativen Nukleinsäuretest und ein von der chinesischen Auslandsvertretung ausgestelltes Gesundheitszertifikat vorzuweisen (Quelle Auswärtiges Amt, Stand 13.10.2020).

Noch ist nicht abzusehen, wann endlich wieder regelmäßige Reisen nach China stattfinden können. Das der Inlandstourismus wieder anläuft ist ein gutes Zeichen dafür, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen und hoffentlich bald zur Normalität zurückkehren können.

 

Hat Sie die Sehnsucht nach Shanghai gepackt? Besuchen Sie neben klassischen Reisehighlights den Bund auf dieser 14-tägigen Rundreise:

 

Niklas Juliusson

Für Sie schreibt: Niklas Juliusson

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.