[R]ausblicke – China Tours Autorin Vanessa Dahlmann stellt sich vor

In den kommenden Monaten werde ich für Sie im Reich der Mitte unterwegs sein, immer auf der Suche nach neuen Geschichten, Trends und interessanten Menschen. Mit Notizbuch und Kamera im Gepäck bin ich auf der Jagd nach ungewöhnlichen Einblicken und werde dabei gemeinsam mit Ihnen eins mit Sicherheit entdecken – ganz viel China. In einem Land, das so schnelllebig aber auch so facettenreich ist wie kaum ein anderes, werde ich versuchen, für Sie den Puls der Zeit zu messen.

Weiterlesen

Das Yin und Yang der Freizeit: China Time

Der chinesische Staatszirkus gastierte mit einer kleinen Rumpftruppe direkt hinter dem Stand von China Tours. Was es dort zu sehen gab, war schier unglaublich: Artisten, die Tonkrüge groß wie kleine Badewannen auf ihren Köpfen balancierten – und nicht nur das – sie schmissen die schweren Gefäße in die Luft und fingen sie wieder auf. Mit der STIRN! Untermalt wurde die Performance von mongolischer Musik – interessant für europäische Ohren, denn die Musik klingt irisch, der Gesang ist mongolisch.

Weiterlesen

Tischgespräch: Rund ums liebe Geld

Das Reich der Mitte ist Neuland für viele Reisende – bevor es losgeht, ergeben sich deshalb zahlreiche praktische Fragen rund um Visa, Geld, Impfungen und Co. Fragen, mit denen unsere Mitarbeiter sich jeden Tag auseinandersetzen – und niemand ist wohl besser geeignet als sie, ein wenig Licht ins Mysterium ‚Reiseland China’ zu bringen. Sei es in Deutschland oder China – mit China Tours sind Sie Weiterlesen

Seitenwechsel: Zwischen den Kulturen

Da passt es ganz gut, dass ich vor Kurzem von Hamburg über Frankfurt nach Taschkent geflogen bin. Denn die Hauptstadt Usbekistans bildet kulturell die Trennlinie zwischen der europäischen und der chinesischen Kultur. Die Menschen orientieren sich nach Westen, doch der Einfluss Chinas ist nicht zu übersehen – und das war schon zu Zeiten der antiken Seidenstraße nicht anders.

Weiterlesen

Haus der Spezialisten on tour

Der etwas andere Reisemarkt

Besonderer Beliebtheit erfreute sich ein Saree-Wickelkurs: Neugierige konnten lernen, wie das indische Stoffungetüm korrekt und stilvoll angelegt wird, damit es zu diesem würdevollen Kleidungsstück wird. Nach anfänglicher Unbeholfenheit, schritten kurzer Zeit später viele Schönheiten, gewandet in das indische Traditionskleid, durch die original chinesischen Pavillons des Hamburger Yu-Gartens. Weiterlesen