Gesichtsunterricht in China

Wenn in Europa ‚der gute Name’ eine Währung sind, dann zahlt man in China mit dem Gesicht. Allerdings hat jeder nur eins, deshalb muss man aufpassen, dass sein Kurs nicht sinkt oder es gar von einer Gesichts-Rating-Agentur herabgestuft wird.

China Tours – vor Ort: Shanghai im Ausnahmezustand

Unsere Mitarbeiterin Nina Juraschek berichtet über Shanghai – die EXPO-Stadt im Ausnahmezustand: Ein weiteres Großereignis krempelt mal wieder komplette Straßenzüge, ja ganze Stadtteile um. Die Entwicklung in den vergangenen Monaten ist einfach unglaublich. Alles wird herausgeputzt – noch nie habe ich in der Stadt so viel Grün gesehen. Schließlich soll das Motto „Better City, Better Life“ nicht nur auf dem

Taxi fahren in China – ein paar Tipps

Rund 66.000 Taxifahrer gibt es in Peking. So ist es ein Leichtes, eines der flinken Taxis an den Straßenrand zu winken, um sich bequem zum Shopping oder zum Hotel bringen zu lassen. Ein freies Taxi erkennt man an einem roten und erleuchteten Schildchen hinter Windschutzscheibe. Übrigens winkt man in China, indem man die ausgestreckte flache rechte Hand von oben nach

Im Zeichen der Ringe

Von Peking nach Shanghai. Zuerst trug China die Olympischen Spiele 2008 in seiner Hauptstadt aus und als nächstest ist Shanghai mit der Weltausstellung Expo  2010 im mai dran. Auch hier kann man von China wieder großes erwarten.  Um das Großereignis Olympiade 2008 nochmals ins Gedächtnis zu rufen und die Vorfreude auf die Expo 2010 anzufachen, haben wir hier einen Artikel mit