Panjin: Chinas roter Strand

Laura Rudschuck-HenneVeröffentlicht von

Chinas Landschaft ist so vielfältig wie die Kultur und die Einwohner des Landes. Die Provinz Liaoning im Nordosten Chinas hält eine ganz besondere Naturszenerie bereit: In einem leuchtenden Rot erstrahlt jedes Jahr im Herbst die Landschaft bei Panjin, weshalb sie auch den Namen „Red Beach“ (Roter Strand) trägt.

Mit einem Strand assoziieren die meisten Menschen einen Sandstrand. Der rote Strand in Panjin verdankt seine Farbe der Strand-Sode, einem Strauchgewächs, das im Schlamm des LiaoHe-Deltas perfekt gedeiht. Im April fangen die unzähligen Soden an zuwachsen – zunächst noch grün, wechseln sie ab September nach und nach in ein leuchtendes Rot.  

panjing-roter-strand-shutterstock_382151881Einzigartige Landschaft

Der rote Strand liegt 30 Kilometer südwestlich vom Stadtgebiet Panjins entfernt und erstreckt sich auf einer Länge von etwa 30 Kilometern. Seit 1988 ist das Feuchtgebiet geschützt, daher ist nur ein kleiner Teil des roten Strandes für Besucher zugänglich. Von den Holzstegen können Sie die zauberhafte Landschaft auf sich wirken lassen und die reiche Fauna beobachten! Der rote Strand von Panjin ist der Lebensraum von über 200 Vogelarten. Hier leben unter anderem die gefährdete Saunders-Möwe und der Mandschuren-Kranich. 

Die beste Reisezeit für einen Besuch des roten Strandes ist Oktober. Von Peking ist Panjin mit dem Zug in 3,5 Stunden zu erreichen. Von Shenyang, der Hauptstadt der Provinz Liaoning, ist man in 1,5 Stunden in Panjin.

China_Individualreisen

Laura Rudschuck-Henne
Leitung Online-Marketing und Redaktion bei China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.