Start der Oldtimerrallye Köln-Peking 2017

13.000 km, 8 Länder und 53 ereignisreiche Tage liegen vor den Teilnehmern der New Silk Road Oldtimerrallye 2017, von Köln nach Peking: Am gestrigen Donnerstag, dem 14. September starteten elf Teams in Oldtimern und zwei Begleitfahrzeuge vom Schokoladenmuseum in Köln auf eine Rallye entlang der legendären Seidenstraße in Richtung China.

Die Oldtimerrallye wurde iniziiert und unterstützt von Claus Dillenburger, Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln. Veranstalter der Oldtimerrallye im Rahmen der 30-jährigen Städtepartnerschaft von Köln und Peking ist China Tours Hamburg, sowie die Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Verständigung e.V. Unter Schirmherrschaft der amtierenden Bürgermeisterin Frau Reker, sind 11 Oldtimer-Teams und 2 Begleitfahrzeuge vom Schokoladenmuseum auf das Abenteuer gestartet.

Am Tag der Abfahrt versammelten sich nicht nur Freunde und Familien der Teams, sondern auch viele Interessierte und Schaulustige. Das Team von China Tours durfte dabei natürlich nicht fehlen. Somit bildeten diese einen stimmungsvollen Rahmen bei schlussendlich sonnigem Wetter (rechtzeitig zum Startpunkt) für einen gebührenden Abschied der Abenteurer. Grußworte von Oberbürgermeister Hans Bartsch, dem Inhaber von China Tours, Liu Guosheng, sowie dem Präsidenten des Festkomitees des Kölner Karnevals, rundeten die Startveranstaltung vor dem Tropenhaus des Schokoladenmuseums ab. Trotz mäßigen Wetters fiel der Startschuss für die Rallye pünktlich um 11.30 Uhr. Die Oldtimern bis maximal Baujahr 1987 und Begleitfahrzeuge (Rallyeleitung und Service-Car) wurden von Hans Bartsch mit Kölner Flagge auf die Tour gewunken. Sie machten sich schließlich auf die über 13.000 km in Richtung Peking.

Die Strecke der Oldtimerrallye

Vor den Teilnehmern liegen 8 Länder. Von Deutschland aus geht es über Polen und Weißrussland nach Russland, hinunter ans Kaspische Meer und weiter nach Kasachstan. Durch die Wüste Kysylkum führt die Fahrt nach Usbekistan. Fantastische Orte wie beispielsweise Khiva, Buchara und Samarkand werden besucht. In Kirgistan müssen die Oldtimer erstmals Ihre Höhenverträglichkeit unter Beweis stellen. Wenn es über den 3.615 m hohen Taldyk-Pass hinauf aufs Pamirgebirge geht, führt die Straße vor der Kulisse des prächtigen Pik Lenin (7.134 m) weiter hinein ins Reich der Mitte nach Kashgar. China macht rund die Hälfte der Fahrstrecke aus. Von Westen (Xinjiang, Wüste Taklamakan) geht es hinüber über Turfan, Dunhuang und Xi’an (Terrakotta-Armee) bis ins Ziel nach Peking. Anfang November findet das Abenteuer seinen Abschluss in Peking. Dort werden die Oldtimer in Container verladen und zurück nach Hamburg verschifft.

Während der gesamten Dauer der New Silk Road Rallye werden wir Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig mit neuen Bildern und Berichten versorgen. Bleiben Sie gespannt und schauen Sie regelmäßig bei unsem Onlinemagazin oder auf der Facebook-Seite New Silk Road vorbei! Wir wünschen allen Teams erlebnisreiche Tage, viel Sonne, und immer sichere Fahrt!

Eindrücke der Startveranstaltung:

Sie möchten auch einmal auf die Fahrt Ihres Lebens aufbrechen? Wir veranstalten jährlich Langstreckenfahrten von Europa nach China:

New Silk Road Rallye

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.