China Tours – vor Ort: Shanghai im Ausnahmezustand

Unsere Mitarbeiterin Nina Juraschek berichtet über Shanghai – die EXPO-Stadt im Ausnahmezustand:

Ein weiteres Großereignis krempelt mal wieder komplette Straßenzüge, ja ganze Stadtteile um. Die Entwicklung in den vergangenen Monaten ist einfach unglaublich. Alles wird herausgeputzt – noch nie habe ich in der Stadt so viel Grün gesehen. Schließlich soll das Motto „Better City, Better Life“ nicht nur auf dem EXPO-Gelände sichtbar werden. Rings um unsere Wohnungen wurden ganze Häuserblöcke abgerissen –  zum einen wohl weil sie alt und hässlich waren, zum anderen weil dringend Parkplätze benötigt wurden. Viele Restaurants und Geschäfte sind schlicht verschwunden, wenn sie den neuen Standards nicht genügten, oder an sehr unansehnlichen Stellen der Stadt waren, die nun mit typisch chinesischen Mauern umrandet und verziert sind.

Doch auch die Einheimischen sollen sich von der besten Seite zeigen. Die Videos, die in Bussen und Bahnen gezeigt werden um der Bevölkerung “Manieren” beizubringen, zeigen Wirkung – Hundekot wird aufgelesen, Fahrräder achtsamer abgestellt und manchmal lässt man sogar erst die Leute aus Bus/Bahn/Fahrstuhl aussteigen, bevor alles hineindrängt.

Vom EXPO-Gelände hörte man anfangs viel Chaotisches: unfertige Pavillons und lange Schlangen. Mit dem Shuttlebus-Service von China Tours hingegen kommt man von ausgewählten Hotels in Shanghai direkt auf das EXPO-Gelände. So erspart man sich lange Wartezeiten und ist schnell auf dem Gelände. Doch dies ist nicht der einzige Vorzug für Besucher. Ich freue mich jedes Mal wenn ich eines der neuen Expo-Taxen erwische – nagelneue VW Sharan. Die riechen noch so schön, komfortabel, herrlich. An Restaurants hängen Aufkleber mit einem Happy Smile, neutralem Gesicht, oder mit Mundwinkeln nach unten. Daran sollen Besucher den hygienischen Zustand des Restaurants erkennen können. Ein kleiner Tipp von mir: Besuchen Sie das EXPO-Gelände in den Abendstunden. Die neu installierten Lichtshows lassen die Stadt regelrecht strahlen.

Hier noch ein paar Eindrücke vom EXPO-Gelände, die zu unterschiedlichen Zeiten entstanden sind. Morgens bevor die EXPO ihre Tore öffnete und später dann mit den Besuchern. Zu sehen sind der britische, der französische, der deutsche Pavillon, sowie später der griechische, der finnische und der dänische Pavillon. Viel Spaß beim Reinschnuppern!

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.