Chinesisch lernen mit Konfuzius

China ist ein geheimnisvolles Land. Rätselhaft erscheinen die Bewohner, undurchsichtig viele Gebräuche und merkwürdig manche Begegnungen.

Umgekehrt erscheinen viele Touristen den Menschen im Reich der Mitte wohl ebenso seltsam. Kleiden sich alle Mensche so lustig, in den Ländern, aus denen sie kommen? Wie können Sie zu den wirtschaftlich mächtigsten Nationen der Welt gehören, wenn sie nicht mal mit Stäbchen essen können und warum rutschen sei auf Taxifahrten immer so nervös in ihrem Sitzen herum?

Das muss nicht so sein. Schon ein paar Floskeln in der fremden Sprache reichen aus, um das Eis zu brechen und für Verblüffung und Erstaunen auf der anderen Seite zu sorgen. Chinesen reagieren begeistert, gar euphorisch, wenn man auf die häufig gestellte Frage ‚Ni shi na guo ren?’ (Du sein Mensch welches Land?), elegant mit ‚Wo shi Deguo ren!’ (Ich bin Deutschland-Mensch) antwortet. Sofort werden die Vorzüge Deutschlands gepriesen – Autos haben eine besonders gute Qualität, die Menschen sind sehr nett und auch der beste Fußball wird dort gespielt im Land der Tugend (das Zeichen für de, 德, bedeutet Tugend).

Wenn man dann seinerseits noch ein paar lobende Worte für das Reich der Mitte findet, hat man alle Sympathien auf seiner Seite. Sehr geeignet: ‚Wo xihuan Zhong Guo! Zhonggou ren hen qinqie! (Ich mag China! Chinesen sehr liebenwürdig!). Zustimmendes Kopfnicken und Anerkennung sind dem Besucher sicher, Freigetränke wahrscheinlich.

Für alle, die schon mit einem Repertoire von Eisbrechern ins Land reisen möchten, bietet das Konfuzius-Institut Berlin 2-tägige Kurse an. Sprachtipps und Landeskunde werden genauso vermittelt wie praktische Reisetipps.

Ein durchaus lohnendes Angebot, das den Alltag in China nicht nur erleichtert, sondern auch vergünstigt: Verhandlungsstrategien an Markständen, Buchungen von Zugtickets oder Bestellungen in einem Restaurant – oft reichen nur ein paar Worte und ein tieferes Verständnis für Land und Leute, um seinen Gesprächspartnern nicht völlig ahnungslos gegenüber zu stehen. Das schont die Geldbörse und schützt vor Gesichtsverlust.

Geld sparen auch China Tours Kunden und Interessenten. 25% ermäßigt erhalten Sie die 2-tägigen Kurse am Berliner Konfuzius-Institut. Hier erhalten sie erste Einblicke in Sprache und Kultur und können auch weiterhin am Ball bleiben, wenn Sie sich herausgefordert fühlen, weiter in die Geheimnisse und Gesprächskultur Chinas vorzustoßen.

Sprachreisen in China sind eine gute Alternative, um mit Chinesen ein wenig mehr als Smalltalk führen zu können. Mehr Infos finden Sie hier.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.