China Sehenswürdigkeiten: Der Yu Yuan Garten in Shanghai

Ein Klassiker unter den China Sehenswürdigkeiten: Der über 400 Jahre alte Yu Yuan Garten, im Chinesischen Yù Yuán, befindet sich im Norden der Altstadt von Shanghai und zählt zu den berühmtesten Beispielen chinesischer Gartenkunst. Gelegen im Altstadtviertel von Shanghai, ist der schöne Garten eine wahre Oase innerhalb der Riesenmetropole und sollte auf keiner Shanghai Reise ausgelassen werden. Am besten, Sie planen Ihren Besuch unter der Woche, denn am Wochenende ist einer der schönsten Orte Shanghais meist von Touristenscharen überschwemmt.

Privatgarten aus der Ming- Dynastie

Der Yu Yuan Garten wurde in der Ming- Dynastie im Jahr 1559 von dem kaiserlichen Beamten Yunduan als Privatgarten für seine Eltern erbaut. Während des ersten Opiumkrieges (1839-1842) nahm der Yu Yuan Garten schweren Schaden. Auch bei dem Taiping-Aufstand zwischen 1850 und 1864 und während des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges von 1937 bis 1945 wurde er schwer verwüstet. Ende der 50´er Jahre wurde der Garten von Grund auf renoviert und danach der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.

Das Gartenlabyrinth in der Altstadt

Der Yu-Garten in Shanghai
Der Yu Yuan Garten in Shanghai

Der Yu Yuan Garten ist von einer großen weißen Mauer umgeben. Die Gartenanlage umfasst insgesamt eine Fläche von zwei Hektar mit 28 Gebäuden. Innerhalb der Anlage gibt es weitere Mauern, die den Garten in verschiedene Bereiche unterteilt, die alle unterschiedlich gestaltet sind. Die inneren Mauern sind in Form eines „fliegenden Drachen“ gebaut, d.h. die mit schwarzen Ziegeln gedeckten Mauern verlaufen wellenförmig auf und ab.
Im Garten kann man wie in einem Labyrinth herumlaufen und an den verschiedenen Orten pausieren und den Pavillon der fröhlichen Fische, die Halle der 10000 Blüten, die Sommerhalle, die Halle des Klaren Schnees und den Inneren Garten bewundern. Türmchen, kleine Pavillons und künstliche Felsen, die sich im Wasser der Teiche und Seen spiegeln, schaffen die Illusion von Weite. Blumen, Sträucher und Bäume sind in einer festgelegten Ordnung gepflanzt.

Teehaus mit Tradition

Huxingting-Teehaus
Huxingting-Teehaus

Vor dem Haupteingang steht das berühmte Huxing Ting-Teehaus mit einem schönen Blick auf den Yu Yuan Garten. Es ist das älteste Teehaus der Stadt und liegt mitten in einem Teich. Man erreicht es nur über eine Zickzackbrücke, welche böse Geister abhalten soll; denn die Chinesen glauben, dass Geister nur geradeaus gehen. Hier hat übrigens schon die englische Queen Elizabeth Tee getrunken! Das Viertel rund um den Yu Yuan Garten mit dem alten Stadtgott-Tempel und dem Markt, auf dem es Tee und allerlei andere Souvenirs zu kaufen gibt, ist die heutige Altstadt. Dieser Teil der Stadt wird auch als eine Stadt in der Stadt bezeichnet und führt ein regelrechtes Eigenleben. Es gibt hier außer den zahlreichen Souvenirshops auch viele kleine Restaurants und Märkte, unter anderem den großen Teemarkt.

Auf einer Shanghai Reise sollten Sie sich unbedingt in diese Oase von Shanghai begeben, sich in dem Garten-Labyrinth verirren, die schöne Atmosphäre genießen und anschließend noch ein wenig durch die Altstadt schlendern. Besonders zu empfehlen ist das Dim-Sum-Restaurant nahe des Eingangs zum Yu Yuan Garten. Hier bekommt man köstliche gedämpfte Spezialitäten in süß und salzig, sowie andere typische Shanghaier Snacks.

Für den Garten ist hier noch ein weiterer kleiner Tipp von uns:
Es gibt im Yu Yuan Garten einen kleinen Schatz zu entdecken: einen riesigen Jadestein, der 72 Löcher hat. Man kann ein Räucherstäbchen unter den Stein halten, so dass der Rauch aus allen Löchern empor steigt. Das Gleiche passiert mit Wasser, wenn man es von oben darüber gießt.

Shanghai Reise LP

Für Sie schreibt: Laura Dostal

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.