Fest in oder bei Pingdingshan

Chinah: Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012

Im Jahr 2012 feiern Deutschland und China das 40-jährige Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Aus diesem Anlass veranstaltet die chinesische Regierung in diesem Jahr das Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012. In über 30 deutschen Städten  wird das ganze Jahr über ein buntes Programm aus Musik, Kunst und Kultur stattfinden. Auftakt bildete ein Konzert des China Philharmonic Orchestra im Konzerthaus Berlin am Montag, den 30.01.2012, und am 2. und 3. Februar folgten Aufführungen des Jiangsu Kunqu Opernensemble.

Chinah- Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012
Chinah- Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012

Ziel des Kulturjahres China in Deutschland soll sein, den Deutschen den Zugang zur zeitgenössischen chinesischen Kultur zu öffnen und durch künstlerische und intellektuelle Zusammenarbeit Kulturbarrieren zu überwinden. Das Kulturjahr Chinas in Deutschland ist damit sozusagen der Gegenbesuch zu der dreijährigen Veranstaltungsreihe “Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung”, die erfolgreich in sechs chinesischen Städten stattfand, um den Chinesen die deutsche Kultur näher zu bringen.

Nun wird den Deutschen die vielfältige Kulturszene Chinas mit Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Film, Literatur und Dialogen präsentiert. Gleichzeitig wird die längerfristige Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitutionen und Partnerstädten ausgebaut. Das Programm wird  so auch nicht allein vom chinesischen Kulturministerium , sondern gleichzeitig durch deutsche und chinesische Kulturinstitutionen, Agenturen, Partnerstädte sowie Konfuziusinstitute gestaltet. Insgesamt sind ca. 500 verschiedene Programme geplant.

Highlight des China Kulturjahres 2012 wird in Hamburg die China Time sein

Im Kulturdialog, welcher von Januar bis November in den Städten Berlin, Hamburg, Köln, Heidelberg, München und Frankfurt stattfindet, werden Experten aus China und Deutschland über die Perspektiven und Herausforderungen beider Staaten und Gesellschaften im 21. Jahrhundert diskutieren. Des weiteren dürfen wir uns auf Kunstausstellungen zeitgenössischer chinesischer Künstler in verschiedenen Städten freuen. Daneben stehen auch Sonderprojekte auf dem Programm, wie das Kunstprojekt eines in Peking lebenden Hambuger Künstlers, der im September eine Medieninstallation in der Hamburger Innenstadt zeigen wird.

Auch Fernsehsender planen Themenabende und Interviewreihen zum Thema China. Langweilig wird es den deutschen China-Fans also im Jahr des Drachen nicht! Wir dürfen gespannt sein. Weiere Infos und das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Internetseite von Chinah.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.