Chinese stuff- chinesische Dinge

Chinesische Dinge: Ausstellungseröffnung in Frankfurt

Das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt wird in dieser Woche, am 22. Februar 2012, die Ausstellung Chinesische Dinge eröffnen, die bis Ende Mai laufen wird. Ob geblümte Riesenthermoskanne, geschlitze Kinderhosen oder elektrische Fliegenfänger, die Ausstellung zeigt Dinge aus dem chinesischen Alltag und analysiert diese hinsischtlich ihrer gesellschaftlich-kulturellen Bedeutung.

Chinesische Dinge: die geblümte Thermoskanne
Chinesische Dinge: die geblümte Thermoskanne

Die Ausstellung wird im Rahmen des Chinesichen Kulturjahres 2012  in Deutschland gezeigt und ist die erste Ausstellung des Programms, für das insgesamt insgesamt 150 Projekte geplant sind.

Der Gedanke der Ausstellung, die von der Popcorn Idea Factory in Peking entwickelt wurde, ist der,  das Verständnis der Alltagskultur Chinas im Westen zu stärken, da hier unter chinesischer Kultur hauptsächlich Malerei, Kalligraphie oder Keramik verstsanden wird, kaum aber jemand eine Vorstellung vom alltäglichen chinesischen Leben hat. Über dieses können die Gegenstände, die eine spezifisch chinesische Qualität haben, viel verraten.

Im Vorfeld zu der Ausstellung hat das Museum für Angewandte Kunst außerdem eine Sammelaktion veranstaltet mit der Überschrift: Was sind für Sie chinesische Dinge? Bis zum 1. Februar 2012 konnten Interessenten ihr ganz persönliches “chinesisches Ding” abgeben und vorstellen. Hieraus ist eine kleine Zusatzausstellung entstanden, die vermitteln soll, was wir im Westen als chinesisch empfinden, also eine interaktive, lokale Definition der Chinesischen Dinge.

Weitere Infos auch auf der Internetseite des Museums für Angewandte Kunst: http://www.angewandtekunst-frankfurt.de/

Ausstellung: Chinese stuff- Chinesische Dinge– vom 22. Februar – 27. Mai 2012 im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.