Shanghai

Trainingskolumne Shanghai Marathon 2012: Alkohol während des Marathon-Trainings – passt das?

Nach meiner letzten Kolumne erhielt ich von vielen Seiten nicht öffentliche Kommentare für mein Belohnungsfoto. Für alle, die es noch nicht gesehen haben: Nach einer 1-stündigen Trainingseinheit bei 30 Grad Celsius trank ich ein Bier und hatte dies für die Nachwelt fotografisch festgehalten. Und bevor man mir mit dem Einspruch zu Hilfe eilen möchte, dass es sich ja um ein alkoholfreies Bier handeln könnte, muss ich gestehen: nein, es war ein alkoholhaltiges und es war verdammt lecker. Dementsprechende Kommentare erhielt ich dann per Mail: „Marathon und Bier würden nicht zusammen passen. Gerade nach dem Training würde der Biergenuss die Fettverbrennung sofort stoppen.“ Mehrere Mails mit Kalorienangaben eines Otto-Normalverbraucherbieres habe ich erhalten, inklusive der Angabe wie lange ich dafür laufen müsste, um dies wieder abzutrainieren. Manche böse Zungen behaupteten gar, dass sie einen Zusammenhang zwischen meinem Bauch und meinem Bierkonsum entdecken könnten. Auch dass ich ein Vorbild für die Marathon-trainierende Jugend sei, musste ich da lesen – was ich bei aller Liebe an meiner Person, maßlos übertrieben finde.

Bier in China
Leckeres chinesisches Bier lockt nach dem Training.

Und auch auf die Gefahr hin, dass ich mir jetzt weiteren Ärger einhandele, schreibe ich hier nun meine ganz persönliche Meinung zum Alkoholkonsum während des Marathontrainings. Ja, ich tue es! Ich habe es getan und werde es weiter tun! Selbst die Jogi-Jungs dürfen auf ihrem Weg zum Europameister-Titel hin und wieder ein Feierabendbier trinken. Warum sollte ich mir also die Ketten der Selbstgeißelung anlegen, während andere (hoffentlich) Höchstleistungen trotz Alkoholkonsums verbringen und eine ganze Nation damit verzücken. Und hier noch etwas an all die Kalorien zählen da draußen, die genau wissen, wie lange man für eine Kürbisdinkel-Stulle mit Erdbeer-Marmelade laufen muss, um diese Kalorien wieder abzutrainieren: Ich habe in den zurückliegenden Wochen bereits 5 Kilogramm abgenommen. Das freut mich, meine Freundin und meinen Bauch.

Gehen Sie gemeinsam mit Sven Meyer an den Start des Shanghai Marathons 2012. 

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.