Abenteuer in Guilin Teil 1

Da ich für China Tours über China schreibe, liegt es nur nahe auch ein typisches China Tours Erlebnis mit zu machen. Was am Ende dabei heraus kam, war ein gelungenes Abenteuer, welches meine Erwartungen bei Weitem übertroffen hat.

Der Li Jiang oder Li-Fluss entspringt in den Mao‘er-Bergen in Xing’an im Süden Chinas. Er schlängelt sich 437 Kilometer durch die unglaublich schöne Landschaft Guangxis bis er in den Gui-Fluss mündet.

Das hört sich erst mal gar nicht so spektakulär an – Wer allerdings im Land der Superlative ein Abenteuer sucht, das wundervolle Natur mit atemberaubender Aussicht und leckerem Essen verbindet, der sollte hier weiter lesen.

Die Vorbereitungen

Eine Tour wie diese muss gut vorbereitet sein. Am besten macht man das natürlich vor dem Reiseantritt. Bei mir ist das allerdings etwas anders, da ich ja schon länger in China unterwegs bin. Deshalb besuche ich das Büro von China Tours in Guilin direkt.

Das China Tours Büro befindet sich in der Innenstadt von Guilin, so finde ich es schnell. Das Team des China Tours Büros in Guilin erwartet mich schon und nimmt mich herzlich im Empfang. Als nächstes planen wir bei einem heißem Glas Wasser die Abenteuer für die nächsten Tage.

In den letzten drei Jahren war ich wirklich viel in China unterwegs, leider habe ich es nie nach Guilin geschafft. Jetzt aber geht’s es endlich los. Ich bin insgesamt fünf Tage in Guilin und Umgebung unterwegs.

China Tours Guilin

Tag 1

Attraktion Nummer eins an Tag Nummer eins ist gleich eine Fahrt mit einem Bambusfloß auf dem Li-Fluss.

Mit einem öffentlichen Bus fahre ich zunächst von Guilin nach Xing Ping. Während der Busfahrt tauchen sie dann plötzlich auf, die wunderbaren hoch aus dem Wasser ragenden Felsen. In Xing Ping befindet sich der Anleger für die vielen Flöße, die von dort aus flussabwärts fahren. Sofort werde ich von den Bewohnern des Dorfes in Empfang genommen und zu meinem Floß geführt. Das Floß ist bei näherem Hinsehen nicht wirklich aus Bambus, sondern aus Plastikrohren. Und auch der Antrieb ist mittlerweile ein kleiner Benzinmotor.

Ich steige ein und die Fahrt geht los! Die Floßfahrt geht vorbei an mehr als hundert Meter hohen Felsen durch eine wunderbare Landschaft – einfach beeindruckend. So sitze ich die ersten 10 Minuten mit offenem Mund auf dem Floß und vergesse fast meine Kamera. Aber kein Problem, ich habe noch ein paar gute Aufnahmen machen können.

Nach etwa einer Stunde, komme ich in Xing Ping an und ein kleines Elektroauto holt mich ab und setzt mich direkt vor dem Hotel in Xing Ping Zentrum ab. Xing Ping ist eine wirklich naturbelassene kleine Stadt mitten in intakter Natur – ungewöhnlich für China. Der Regen zwingt mich leider den Abend im Hotel zu verbringen. Macht aber nichts, so habe ich endlich etwas Zeit für meine mitgebrachte Lektüre über chinesische Philosophie.

Guilin Li Fluss

Tag 2: Von Xing Ping nach Yanshou

Am nächsten Morgen nehme ich mein Frühstück auf der Dachterrasse des Hotels ein. – Wow, was für eine Aussicht… Unfassbar schön. Anschließend finde ich endlich Zeit für einen Stadtrundgang in diesem wunderbarem kleinen Dorf. Ich bin begeistert, XingPing ist wunderschön. Es bietet eine Menge an Cafés und Restaurants mit traditionellen Speisen aber auch westliche Spezialitäten. Hin und wieder hört man mächtige Explosionen. Nach einiger Zeit finde ich heraus, dass dies Feuerwerke von Hochzeitsfeiern sind.

Nach meinem Spaziergang verbringe ich den Rest des Tages damit in die Kleinstadt Yanshou zu fahren. Ich entscheide mich für Bus und anschließend den Sozius eines örtlichen Motorradfahrers. Alternativ kann man natürlich auch ein Taxi nehmen. In Yanshou schlafe ich in einem kleinen Gasthaus direkt neben der Drachenbrücke, die über einen Nebenfluss des Li Flusses führt. Ein echter Geheimtipp vom China Tours.  Auch hier, wo die Leute mit Wasserbüffeln das Land bestellen, fühle ich mich trotz des Regens ausgesprochen wohl.

Mittlerweile ist es spät geworden. Mein Gastwirt serviert mir zum Abendessen noch einen gerade gefangenen Fisch aus dem Fluss und dann heißt es für mich schnell ins Bett, denn morgen geht es wieder früh raus.

Guilin Aussicht Dachterasse

Tag 3: Der frühe Vogel fährt ein Floß

Tag drei meiner Tour, um 5 Uhr morgens klingelt mein Wecker. Aber das macht nichts, denn es steht ja die zweite Floßfahrt an. Diesmal ist das Floß wirklich aus Bambus und wird nicht etwa von einem Motor angetrieben, sondern von einem chinesischen Gondoliere. Auf diese Fahrt freue ich mich schon die ganze Reise… Direkt vor dem Gasthaus steht nun ein kleines Bambusfloß für mich bereit. Der ältere chinesische Gondoliere mit der Drachenbrücke im Hintergrund erinnert mich irgendwie an das ferne Venedig. Die Floßfahrt dauert eine gute Stunde und führt vorbei an den wundervollen Ufern des Nebenflusses des Li Flusses. Hindurch der Drachenbrücke bis zu einer kleinen Stromschnelle. Dort schaue ich noch ein paar Kranichen beim Fischen zu und trete den Heimweg an. Mittlerweile ist es auch schon richtig hell…

Wie es weiter geht, können Sie hier lesen.

Wer jetzt schon überzeugt ist von der Schönheit Guilins, kann sich direkt folgendes Reiseangebot anschauen: China komplett

Avatar

Für Sie schreibt: Felix Dohmeier

Auslandsreporter

Ein Kommentar

  1. Hallo, das hört sich ja alles super gut an. Am liebsten würde ich auch gleich losfahren.
    Habe gerade für meine Kunden eine Südchinarundreise mit anschließendem Badeaufenthalt
    gebucht und bin überzeugt, dass es ihnen dort ebenso gut gefallen wird und sie begeistert
    wiederkommen. Ich freue mich schon jetzt auf den Bericht und evtl. auch einige Fotos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.