Wintervergnügen auf Pekings Seen

Bei Temperaturen um den Nullpunkt befinden sich die Seen der Hauptstadt Chinas momentan im winterlichen Ausnahmezustand. Wenn auch noch an den Rändern ein wenig wässrig, tummelt sich bereits Groß und Klein auf der zugefrorenen Oberfläche des Xihai- und Houhai-Sees im Stadtzentrum Pekings.

Eishockey und Eisschnelllauf auf dem Xihai-See

Hier laufen Eisschnelläufer um die Wette, Eishockeybegeisterte packen ihre langen Schläger aus und sammeln sich zum gemeinsamen Spiel. An vielen Stellen kann man kleine Eisschlitten kaufen, auf denen man sich mit Hilfe zweier Stöcke nach vorne schieben kann. Vor allem für die Kinder ist dies ein großer Spaß. Die im Eis eingefrorenen Boote stehen still und können dabei nur traurig zuschauen – sie haben Winterpause.

Schnelle Eisfahrräder auf dem Houhai-See

Besonders im beliebten Bar- und Bummelviertel um den Houhai-See ist eine Menge auf der riesigen Eisfläche los. Durch Gitter abgetrennt befinden sich die Schlittschuh- und Schlittenfahrer auf sicherem Eis. Hier gibt es sogar Fahrradschlitten, die man durch den Pedalantrieb zum Gleiten bringt. Eine gelungene Wochenendaktivität, die einen die eiskalten Temperaturen vergessen lässt.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

2 Kommentare

  1. Was verwenden die denn für Schlitten? Das ist ja so eine Mischung zwischen Fahrrad und Rodel. Die schauen ja toll aus und sind sicherlich zweckmäßig. Hätte ich auch gerne 🙂

    Lg,
    Peter

  2. Hallo Peter,
    das sind kleine Hocker, fast wie ein Kindersitz und dann auf ein Paar Kufen geschraubt, oder eben mit einem Fahrradantrieb. Sehr erfinderisch und innovativ wie ich finde.
    Viele Grüße, Rebekka

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.