New Silk Road Oldtimerrallye 2016: Vorstellung Team 6

Am 28. August 2016 wagen sieben Teams das 53-tägige Abenteuer von Hamburg nach Shanghai durch insgesamt acht Länder und werden über 13.000 km in Ihren Oldtimern zurücklegen. Wir möchten Ihnen bis zum Start die Teams einmal einzeln vorstellen.
Erfahren Sie, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Fahrzeugen sie unterwegs sein werden.

Startnummer 6

Heute möchten wir Ihnen Team 6 vorstellen: Corinna Peter, Kay Muche  & Michael Knaak. Sie werden das Abenteuer in einem Mercedes Benz – 230 GE  (Baujahr 1983) bestreiten. Wir haben Sie zu Ihren Beweggründen gefragt.

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Hamburg-Shanghai teilzunehmen?
Kay Muche: Ein langgehegter Wunsch, einmal auf dem Landweg von Hamburg nach China zu reisen – alternativ auch mit dem Motorrad über die sibirische Route.
Corinna Peter: Das war der große Traum von Kay – und für mich die einzigartige Gelegenheit, Länder zu bereisen, in die ich in meinem Leben wahrscheinlich nie gekommen wäre.
Michael Knaak: Die Aussicht auf eine wundervolle Reise, mit der ein langgehegter Traum wahr wird – ich wollte schon immer noch Buchara, Samarkand und Tashkent.

P1010121

Auf welches Land oder welchen Abschnitt freuen Sie sich besonders, und warum?
Kay Muche: Eigentlich auf die gesamte Strecke. Besonders freue ich mich auf den Moment, Corinna in Tashkent in die Arme zu schließen.
Corinna Peter: Eigentlich gehe ich vollkommen offen und neugierig in diese Reise und schaue, was passiert. Ich freue mich auf alle Länder, auf die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen und werde wohl erst am Ende wissen, was am besten war. Meistens sind es die kleinen, unvorhergesehenen Dinge die im Gedächtnis bleiben!
Michael Knaak: Auf alle von mir besuchten Länder, besonders den Abschnitt in Usbekistan mit den alten Städten der Seidenstraße.

Welches ist die weiteste Strecke, die Sie mit Ihrem Fahrzeug bereits gefahren sind?
Kay Muche: Ein paar hundert Kilometer an die Ostsee nach Stralsund. Es hat lange gedauert, bis der Mercedes technisch in einem guten Zustand ist.
Corinna Peter: Ca. 300 km !

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl Ihres Fahrzeuges?
Kay Muche: Weil die Mercedes G-Klasse W460 ein sehr gutes und durables Fahrzeug ohne elektronische Spielereien ist. Es ist für schlechte Straßen geeignet und ich hoffe, dass es die Fahrt gut übersteht.
Corinna Peter: Muss robust sein, groß genug für jede Menge Gepäck und ohne viel Elektronik, so dass im Notfall auch vor Ort Reparaturen durchgeführt werden können.

Wie bereiten Sie Ihr Fahrzeug vor, und welche Spezifika bauen Sie für diese Rallye ein?
Kay Muche: Der Motor und die Vorderachse wurden überholt. Ein stabiler Bullenfänger und Schutzgitter für die Scheinwerfer und Blinker wurden angebracht. Rostschäden wurden beseitigt. Ein Dachgepäckträger und eine Markise wurden montiert.
Corinna Peter: Bullenfänger, Markise und Dachgepäckträger

Was glauben Sie wird Ihr persönliches Highlight auf dieser Reise?
Kay Muche: Der Weg ist das Ziel. Ich freue mich auf die Weiten der Landschaft, aber auch auf die Berge und die vielen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Außerdem fasziniert es mich, die verschiedenen Kulturen auf dem Weg von Hamburg nach Shanghai kennen zu lernen.
Corinna Peter: Ganz persönliche Kontakte und Erlebnisse mit den Menschen und den Gegebenheiten an der Strecke.

Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie am 28.08.2016 die Teilnehmer gemeinsam mit uns! Start ist gegen 11 Uhr an der Oldtimer Tankstelle Brandshof in Hamburg (Billhorner Röhrendamm 4, 20539 Hamburg).

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei!

New Silk Road Rallye

Save

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.