Silk Road Konferenz in Almaty, Kasachstan (29.-30.09.16)

Vom 29.-30. September lud die UNWTO in Kooperation mit dem Tourismusverband der Region Almaty-Bishkek zu eine Silk Road Konferenz in den südosten Kasachstans. Vor dem Hintergrund “On belt, one road” referierten Vertreter aus dem Tourismus zu Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten der Region.

Organisiert von der Stadt Almaty in Kooperation mit den Tourismus-Verbänden der Region Almaty-Bishkek, wurde im Rahmen des 1.000 jährigen Jubiläums der Stadt Almaty zu einer regionalen Tourismuskonferenz geladen. Das Thema der Konferenz war “prospects for tourism development in the region”. Unter Federführung der UNWTO (World Tourism Organization) in Person von Alla Peressolova, diskutierten und referierten kasachische Tourismusakteure mit internationalen Gästen aus China, Europa und Australien. Hierbei wurden Entwicklungsmöglichkeiten des Tourismus auf der Seidentraße in der Region zwischen Kasachstan und Kirgistan eruiert, vor dem Hintergrund aktueller Praktiken und gegewärtiger infrastruktureller Gegebenheiten.

Einerseits wurde wichtige archäologische Fundstätten vorgestellt, denen es noch an internationaler Bekanntheit mangelt, andererseits verschiedenste touristische Produkte und Möglichkeiten durch örtliche Agenturen vorgestellt. Angereichert wurde dies durch Exkurse internationaler Akteure wie Peter Wong (China Chamber of Tourism), Gavin Bell (International Tourism Expert), Kurt Grötsch (Chinese Friendly), Gai Jorayev (University College London, Institute of Archaeology), Roger Grant (Australia Great Ocean Route) und Michael Turtle (Blogger, Time Travel Turtle). China Tours war eingeladen, um seine erfolgreichen Touren entlang der Seidenstraße vorzustellen. Die Begeisterung für unsere ausergewöhnlichen Produkte war greifbar, besonders unter den zahlreichen anwesenden Studenten der lokalen Universitäten.

Konferenzteilnehmer mit Andreas Flück, Leiter Rollende Reisen China Tours

In offenen Diskussionen wurde auf Misstände in der Infrastruktur hingewiesen und klare Appelle an die Regierung addressiert. Es wurde deutlich, dass hier ohne Investments vorhandene touristische Ressourcen nicht ausreichen, um bspw. einen Ansturm chinesischer Touristen bewältigen zu können. Ebenso bedarf es dringlich Verbesserungen in die Infrastruktur, unter Anderem Staßennetz, touristische Routen (Trekking/Wandern) und Campingstellplätze. Gerade die wunderschönen Bergregionen mit dem Tian Shan-Gebirge bieten tolle Möglichkeiten für Individual- und Gruppenreisen mit aktiven Elementen.

Die Konferenz fand Ihren stimmungsvollen Abschluss in einem jurtenähnlichen Gewölbe. Zu traditioneller kasachischer Musik und internationalen Rhythmen wurde ausgiebig getanzt und lokale Köstlichkeiten (u.a. Pferdefleisch) verspiesen. Wir internationalen Gäste waren sehr angetan von der kasachischen Gastfreundschaft, und freuen uns bei anderer Gelegenheit nach Kasachstan zurück zu kehren.

Sie möchten auch einmal dem Mythos Seidenstraße nachspüren? Informationen zu unseren transkontinentalen Touren zwischen Europa und Asien finden Sie hier:

 

Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.