9 Antworten

  1. Avatar
    Ückuduk
    7. Oktober 2012

    Und wie wird die Soße gemacht?

    Antworten

  2. Avatar
    Roxana Mihai
    18. Oktober 2012

    Hallo lieber Leser,
    die Soße besteht aus der Brühe, so wie sie oben beschrieben ist als Brühenrezept. Natürlich kann man diese nach eigenem Geschmack anpassen und verfeinern. Guten Appetit!

    Antworten

  3. Avatar
    Marcus
    25. Dezember 2013

    Was für Weizenmehl muss man nehmen Typ 00, 405, oder 1050er?

    Antworten

    • Avatar
      Laura Rudschuck
      7. Januar 2014

      Hallo lieber Leser,

      aus unserer Erfahrung eignet sich das Weizenmehl Typ 550 für den Nudelteig sehr gut. Viel Spaß beim Nachkochen!

      Herzliche Grüße,
      Ihr China Tours-Team

      Antworten

  4. Avatar
    Anton
    3. April 2014

    Ich habe es echt schon oft probiert, werden die Nudeln geschnitten ist das auch kein Problem, will ich die Nudeln aber mit der Hand ziehen reißt der Teig. Ist der Teig dafür überhaupt geeignet? In diversen Internetforen ist immer wieder die Rede von der Zugabe von Pottasche, aber in in welchem Verhältnis konnte ich nicht herausfinden. Im Selbstversuch konnte ich durch die Zugabe von Pottasche keine großartigen Veränderungen feststellen.

    Antworten

    • Avatar
      Laura Rudschuck
      4. April 2014

      Lieber Leser,

      leider verfügen wir nicht über ein Nudelrezept mit Pottasche. Aber mit dem oben beschriebenen Rezept, in dem als Triebmittel flüssiges Natron verwendet wird, lassen sich auch köstliche Nudeln herstellen. Das Nudelziehen ist eine Kunst für sich und erfordert viel Übung. In diesem Artikel wird in einem Video die Kunst des Nudelziehens demonstriert.

      Herzliche Grüße,
      Ihr China Tours-Team

      Antworten

  5. Avatar
    Okiwan
    7. Juli 2014

    @Anton
    Das der Teig reißt liegt nicht am Natron (bzw. der Pottasche), das wird für den typischen Geschmack, Farbe und die Textur der Nudeln benötigt. Die Ursache liegt wahrscheinlich beim Mehl. Für handgezogene Nudeln sollte Mehl mit hohem Gluten-Anteil beigemischt werden (High gluten Flour – gibt’s in gut sortierten chinesischen Supermärkten). Ein genaues Mischungsverhältnis konnte ich bisher allerdings auch (leider) nicht finden.
    Viel Erfolg!

    Antworten

  6. Avatar
    Agali
    10. September 2014

    Ich hab es mit diesem rezept noch nicht ausprobiert aber zum ziehen der nudeln ist es hilfreich den teig vorher in würste zu schneiden und rollen. Dann diese mit Öl bestreichen und einer Frischhaltefolie für 30 Minuten abdecken. Das macht den Teig geschmeidiger. Ich probier es demnächst aus.

    Antworten

  7. Avatar
    Wolfgang
    12. Oktober 2016

    Das mit den viel Üben ist Unsinn! Gewöhnliches Weizenmehl reißt immer und außerdem lösen sie sich im kochenden Wasser etwas auf, was die La Mian Nudeln nicht tun. Das oben genannte Rezept wird nicht funktionieren! Der Trick bei dieser Art Nudeln ist stark glutenhaltiger Teig! Pottasche, Kochsalz oder Natron dienen nur zur Würze! Man mischt mit Wasser und Weizenmehl einen gut knetbaren Teig. Den halbiert man, wo man bei der einen Hälfte die Stärke rauswäscht. Danach bringt man das Gluten mit der anderen Teighälfte zusammen und mischt diese gründlich durch. Nach langer Lagerdauer wird der Teig so geschmeidig wie Kaugummi und kann zu sehr dünnen Fäden ausgezogen werden, ohne daß er bricht und im Wasser zerkocht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop