Hamburg-Hongkong 2018: Team 10 der Tibet-Oldtimerrallye

Am 19. August 2018 wagen 9 Teams in Ihren eigenen Oldtimern und unser Service-Car das 60-tägige Abenteuer von Hamburg nach Hongkong, durch insgesamt acht Länder und über 14.000 km. Zusätzlich werden in Tashkent (Usbekistan) weitere 6 Teams sowie ab Osh (Kirgistan) unsere Rallye-Ambulanz dazustoßen. Wir möchten Ihnen bis zum Start die Teams in regelmäßigen Abständen einmal einzeln vorstellen. Erfahren Sie, warum die Teilnehmer bei der Rallye mitmachen, worauf sie sich am meisten freuen und mit welchen Oldtimern sie unterwegs sein werden.

Team 10 – „Heiniger/Hunziker“ (Tashkent-Hongkong):

Heute stellen wir Ihnen Team 10 vor, mit Teamnamen „Heiniger/Hunziker“. Das Team aus der Schweiz wird das Abenteuer in einem MG-A 1600 MK II Roadster
(Baujahr 1961) wagen.

Team 10
Team Heiniger-Hunziker

Wir haben Sie zu Ihren spezifischen Beweggründen, an der Rallye teilzunehmen, befragt:

Was gab den Ausschlag, an der Rallye Hamburg-Hongkong teilzunehmen?

Die Durchquerung von Tibet.

Auf welches Land oder welchen Abschnitt freuen Sie sich besonders und warum?

Tibet. War ein Traum seit frühester Jugend. Ein Schulvortrag über Nepal und Tibet war der Auslöser.

Welches sind die weitesten Strecken, die Sie mit Ihrem Oldtimer bereits gefahren sind?

16.000 km Peking-Paris und 14.000 km Zürich-Istanbul-Shanghai (Silkroad Rallye 2013).

Team 10
MG-A 1600 Mk II

Welche Kriterien gaben den Ausschlag für die Wahl Ihres Fahrzeuges?

Ich habe nur diesen Roadster, er ist mein Baby seit 1970. Er ist hart, eng, ohne Platz, unbequem und unberechenbar, aber wunderschön in der Linienführung.

Wie bereiten Sie Ihren Oldtimer vor, welche Spezifika bauen Sie für diese Rallye ein?

Ich versuche alle Erfahrungen von 30.000 km Rallyes einfliessen zu lassen und möglichst wenig zu ändern. Einen zusätzlichen Kompressor habe ich eingebaut, um den Pneudruck zu variieren und die Luftfilter auszublasen. Weiter kommt die Stage2 Komplettrevision des Motors in England und ein neues Getriebe mit Kupplung dazu.

Welcher unverzichtbare Gegenstand darf für Sie auf keinen Fall fehlen auf Ihrer Reise?

Das Auto. Und einen Pneudruckmesser: vorhanden ist er selten oder stimmt nicht.

Was glauben Sie wird Ihr persönliches Highlight auf dieser Reise?

Tibet und Tsada.

Vielen Dank unserem Team 10 für die Auskünfte und auf eine unvergessliche Reise!

Die Vorstellungen der weiteren Teams werden wir laufend hier veröffentlichen. Verabschieden Sie am 19.08.2018 die Teilnehmer gemeinsam mit uns! Start ist gegen 11 Uhr an der Oldtimer Tankstelle Brandshof in Hamburg (Billhorner Röhrendamm 4, 20539 Hamburg).

Seien Sie beim nächsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei:

 

Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.