Hamburg-Hongkong 2018: Tage 13-15 der Tibet-Oldtimerrallye

An den Tagen 13 -15 f├╝hrte die Oldtimerrallye Hamburg-Hongkong 2018 von Kasachstan nach Usbekistan hinein. Die Strecke f├╝hrte durch die W├╝ste Kyzyl Kum s├╝dlich des Aralsees ├╝ber die Stadt Nukus bis nach Khiva. Endlich wurde die Landschaft wieder gr├╝ner, der Amudarja speist die ├╝ppigen Baumwollfelder in dieser Region…

Tag 13: Kul’Sary-Jazliq, 454 km

Am 13. Tag der Oldtimerrallye Hamburg-Hongkong ging es von Kul’Sary nach Jazliq. Dies bedeutete den n├Ąchsten Grenz├╝bertritt von Kasachstan nach Usbekistan. Heute war der zweite Tage mit sehr schlechten Stra├čen. Die Fahrt bis Beyneu war noch komfortabel, da sehr gut asphaltiert. In Beyneu hie├č es, alle volltanken, denn dies war die letzte M├Âglichkeit f├╝r l├Ąngere Zeit. Sicherheitshalber wurden auch alle Kanister vollgemacht. Direkt hinter Beyneu begann das Abenteuer im Abenteuer, eine abenteuerliche Schotter- und Sandpiste mit vielen L├Âchern.

Viel Staub und Sand wurde aufgewirbelt. Dies war bis an die Grenze die Herausforderung. In Konvoi gelangte man schlie├člich an den Schlagbaum. Hier war wieder Geduld gefragt. Nach rund 4 Stunden ging es weiter auf usbekischer Seite durch die W├╝ste Kyzyl Kum, die im Wesentlichen durch Kies- und Sandlandschaften gepr├Ągt ist. Gut 90 km hinter dem Grenzposten wurde eine kleine Unterkunft mit Schlafpl├Ątzen f├╝r Mensch und Kamele bezogen. Und hier war es dann an der Zeit, den Geburtstag der lieben Olaf-Fahrerin zu feiern. Mit usbekischem Sekt wurde bis tief in die Nacht und mit r├Âhrigem Background-Sound aus den Boxen von Zweih├Âckern gefeiert. Herzlichen Gl├╝ckwunsch liebe Heidi! M├╝de fielen alle, Wand an Wand mit anderen Reisenden und Fernfahrern, auf die harten Holzpritschen in den Mehrbettzimmern.

Tag 14: Jazliq-Nukus, 271 km

Hinaus aus der Kyzyl Kum war an Tag 14 das Motto.┬áAlle Teams sch├╝ttelten die m├╝den und von den harten Betten strapazierten Glieder aus, um sich gest├Ąrkt durch einen Kaffee in Richtung Nukus zu machen. Unterwegs flankierte ein gro├čer muslimischer Friedhof bei Kungrad den Weg, weiter ging es durch zunehmend gr├╝nere Landschaft. Der Fluss Amudarja bew├Ąssert die vielen Baumwollfelder in der Region der Stadt Nukus. Vor Ort Stand der Besuch der international bekannten Kunstsammlung von Herrn Sawitzki auf dem Programm. Den Abschluss des Tages bildete im schattigen Innenhof des Hotels eine stimmungsvolle musikalische Soiree usbekischer Art, mit Musik und Tanz. Hier zeigte sich so manches t├Ąnzerische Flair im Teilnehmerfeld.

Tag 15: Nukus-Khiva, 197 km

Ziel heute, die Perle Khiva ÔÇô eine Kleinstadt mit 50.000 Einwohnern. Sie war fr├╝her eine Karawanserei, den Menschen und Tieren letzte oder erste Anlaufstelle war, nach den W├╝stendurchquerungen zwischen Usbekistan und Kasachstan zum einen, und Richtung Kaspischem Meer zum Anderen. Die Strecke betrug nur knapp 200 km. Es ging durch eine Landschaft, die eine Mischung aus Steppe und sehr gro├čen Baumwollfeldern war. Insgesamt gestaltete sich die Fahrt kurzweilig und die Stra├čenverh├Ąltnisse waren in Ordnung. Bei trockener W├Ąrme um die 25 Grad erreichte man Khiva um die Mittagszeit. Der Nachmittag stand im Zeichen einer Stadterkundung zu Fu├č. Eine willkommene Abwechslung nach den Fahrstrapazen. In der wunderbar erhaltenen und restaurierten Innenstadt, besuchten die Teilnehmer u.a. eine ├╝ber 1000 Jahre alte Moschee und eine Koranschule. Viele H├Ąndler boten Ihre Waren an – beispielsweise die regional typischen Schaffellm├╝tzen. Lauschig sind die Gassen in dieser herrlichen Stadt, und von Aussichtst├╝rmen hat man einen wunderbaren Rundumblick ├╝ber Khiva.

Seien Sie beim n├Ąchsten Abenteuer auf der New Silk Road mit dabei:

 

Andreas Fl├╝ck

F├╝r Sie schreibt: Andreas Fl├╝ck

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, ├╝ber Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es m├Âglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.