Chinesischer Valentinstag: Das Qixi-Fest

China hat seinen eigenen Valentinstag, das Qixi-Fest. Das Pendant zum westlichen Valentinstag findet immer am Abend des siebten Tages des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender statt. Deshalb wird das Fest auch die Nacht der Siebenen genannt. Dieses Jahr fällt es auf den 07. August. Der chinesische Valentinstag beruht auf einer alten Legende – was diese mit der Milchstraße zu tun hat, erfahren Sie hie!

Die Entstehung der Milchstraße

Um die Entstehung der Milchstraße ranken sich viele Geschichten. Auch in China kennt man solch eine Legende, die in direktem Zusammenhang mit Qixi, dem chinesischen Valentinstag, steht:

Der von seiner Familie vertriebene Hirtenjunge Niulang führte ein armes, hartes Leben. Auf sich alleine gestellt hütete er seine Rinder mit viel Fürsorge. Eine Fee namens Zhinü verliebte sich in ihn, kam zur Erde und bald darauf heirateten beide. Während Niulang die Rinder hütete, verrichtete die Fee im Haus Webarbeiten. Schon bald bekamen sie zwei Kinder und waren glücklich.

Zhinüs Vater, der Himmelskaiser, erfuhr von den Liebenden und schickte die Himmelskaiserin zur Erde, um die Fee zum Himmel zurückzubringen. Auf seinem fliegenden Rind verfolgte Niulang die beiden, doch mit ihrer Haarnadel trennte die Himmelskaiserin das Webermädchen (Stern Wega) und den Hirten (Stern Altair) durch einen Himmelsfluss – der Milchstraße. Doch die Liebenden hatten Glück: Eine Schar Elstern kamen ihnen zu Hilfe. Sie bildeten für die beiden eine Brücke über den Himmelsfluss, auf der sie sich treffen konnten. Die Himmelskaiserin war davon so gerührt, dass sie ihnen erlaubte, sich jedes Jahr am 7. Tag des 7. Monats des chinesischen Mondkalenders zu treffen.

Angeblich soll es an diesem Tag immer regnen, weil die Liebenden bei ihrem Wiedersehen so viele Freudentränen vergießen.

Bräuche zum Qixi-Fest

Traditionell widmen sich junge Frauen am Qixi-Fest der Handarbeit, um die Weberin aus der Legende zu ehren. Unverheiratete Frauen gehen auch in den Tempel, um für eine gute Zukunft und natürlich für einen guten Ehemann zu beten.

Heutzutage haben diese Bräuche kaum noch eine Bedeutung. Das Qixi-Fest lässt wie am westlichen Valentinstag den Geschenkemarkt in China boomen. Wie bei uns werden am Qixi-Fest gerne Blumen, Pralinen oder Schmuck verschenkt. Verliebte gehen romantisch essen und in den Onlineshops gibt es zahlreiche Rabattaktionen.

Qixi-Fest

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.