China Veranstaltungen: Unsere Tipps für Dezember 2019

Auch im Dezember finden in ganz Deutschland wieder tolle Veranstaltungen rund um das Thema China statt! Von interessanten Vorträgen über Ausstellungen bis hin zu Konzerten ist für jeden etwas dabei.

Hier sind unsere Tipps für Dezember 2019:

“Chinesische Medizin bei Diabetes” (Chinesische Medizin in der Praxis)

Donnerstag, 05.12.2019, 14:00 – 15:30 Uhr, Akademie für Ältere, Bergheimer Str. 76, 69115 Heidelberg

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, die mit einem relativen oder absoluten Insulinmangel einhergeht. Im Frühstadium ist es möglich, mit Kräutern aus dem Reich der Mitte noch stoffwechselregulierend einzugreifen, so dass – in Kombination mit einer sinnvollen Ernährung – auf orale Antidiabetika weitgehend verzichtet werden kann. Zudem ist eine effektive Prävention gegen Spätschäden möglich.

Im Zuge ihres Studiums der klassischen und modernen Sinologie kam Frau Dr. Dr. Andrea-Mercedes Riegel bereits 1989 nach Taiwan, wo sie die private „Akademie für die Erforschung der chinesischen Medizin“ in Taibei besuchte und erfolgreich abschloss. Nach einem anschließenden klinischen Praktikum kehrte sie nach München zurück und wurde 1999 zum Dr. phil. promoviert, wofür sie sich eingehend mit der Lektüre und Analyse der klassischen Originaltexte aus den verschiedenen Epochen der chinesischen Medizingeschichte befasst hatte. Im selben Jahr eröffnete sie ihre eigene Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin in Oftersheim (bei Heidelberg). Nach einer weiteren Promotion zum Dr. rer. medic 2010 war sie von 2011 bis 2015 als Ehrenmitglied im Vorstand der World Federation of Chinese Medicine Societies tätig. Forschungsreisen führen sie auch heute noch regelmäßig nach Asien. In ihrer Freizeit ist Frau Dr. Andrea-Mercedes Riegel Kampfrichterin für den Kampfsport Taekwondo, den sie seit vielen Jahren selbst ausübt.

Eintritt frei

Zwischen China und Ostfriesland: Wie schmeckt Tee am besten?

Donnerstag, 05.12.2019, 18:00 Uhr, Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK), Rothenbaumchausee 64, 20148 Hamburg

Eine Veranstaltungsreihe des Konfuzius-Instituts an der Universität Hamburg zu Gast im Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK)

Wie schmeckt Tee am besten? Eine Frage, Tausend Antworten. Weltweit findet Tee in unterschiedlichster Weise seine Verbreitung. Kulturen und individuelle Vorlieben können noch so verschieden sein, und doch kann Tee auch verbinden. Wer mag Tee wie gern? Wer trinkt ihn wie oft oder wie selten? Und warum? Und mit wem? An diesem Abend geben Experten für chinesische Teekultur erfrischende Einblicke in asiatische Traditionen und Trends, die Jung und Alt gleichermaßen ansprechen. Aus der ostfriesischen Teewelt erfahren wir wiederum, wie in Deutschland eine besondere Genusskultur immer mehr Beachtung verdient. Im Dialog entsteht ein völlig neues Bild von der Vielfalt, die wir der Tee-Pflanze zu verdanken haben. Das Gespräch von Jürgen Pitzschel und Stephan Suen (tea addicts) mit dem ostfriesischen Teefachmann Helmut Kaufmann (Autor „Als der Kandiszucker knallte“, „Tee-Tied“) wird kulinarisch abgerundet von kleinen Köstlichkeiten und – natürlich – Tee.

In Kooperation mit dem „Hamburg Yu-Garten“ kann im benachbarten Chinesischen Teehaus an den Folgetagen ein Workshop gebucht werden, der einen systematischen Einblick in chinesische und ostfriesische Teekulturen vermittelt, weitere Infos ab Oktober auf unserer Homepage.

12 € (erm. 8 €) inklusive Tee und Verköstigung
Anmeldung hier

Mahjong / 麻将

Sonntag, 08.12.2019, 14:00 – 18:00 Uhr, FITT-China-Salon (Bar), Karl-Anton-Straße 2, 40211 Düsseldorf

Mahjong ist ein chinesisches Gesellschaftsspiel für vier Personen, bei dem es gleichermaßen auf Glück und Spielgeschick ankommt. Kaum ein anderes Spiel wird von Chinesen mit so viel Leidenschaft gespielt. Die Regeln des Mahjong ähneln dem Rommé.

Die Mahjong-Gruppe der GDCF Düsseldorf e.V. spielt einmal im Monat sonntags, die Teilnahme ist geeignet für Anfänger, Amateure und Profis.

Wenn Sie mit netten Leuten zusammen einen vergnüglichen Spielenachmittag verbringen möchten, dann zögern Sie nicht lange und melden Sie sich an!
Für weitere Infos und für die Anmeldung
Martina Henschel (m.henschel@gdcf-duesseldorf.de)

Die Teilnahme ist kostenlos!
Eine Anmeldung ist aus organistorischen Gründen unbedingt erforderlich!

Mehr Infos hier: Mahjong-Gruppe

Tandem-Café

Sonntag, 08.12.2019, 15:00 – 18:00 Uhr, Konfuzius-Institut, Max-Brauer-Allee 60, 22767 Hamburg

Sie lernen Chinesisch und möchten die Sprache mit interessanten Gesprächspartnern ausprobieren? Oder ist Chinesisch Ihre Muttersprache und Sie möchten Ihr Deutsch verbessern? Dann sollten Sie unser Deutsch-Chinesisches Tandem-Café besuchen.

Das Tandem-Café des Konfuzius-Institutes Hamburg war das erste seiner Art und kann mit seiner authentischen Atmosphäre im Chinesischen Teehaus Yu Garden als ein einzigartiger Ort für den Sprachaustausch gelten. In netter, ungezwungener Atmosphäre bei Tee, Kaffee und Kuchen sowie gefüllten Teigtaschen haben deutsche und chinesische Lernende die Möglichkeit, von- und miteinander zu lernen.

Im Rahmen unserer Teilnahme an dem EU-Projekt Seagull stellen wir zu jedem Termin Tandemaufgaben in beiden Sprachen für die verschiedenen Niveaustufen bereit, mit denen das gemeinsame Lernen erleichtert wird. Gerne können Sie auch Ihre eigenen Lernmaterialen mitbringen. Sie können ungestört mit Ihren Sprachpartnern lernen oder bei Fragen unsere anwesenden Lehrkräfte ansprechen.

Eintritt frei

Empfang Ausstellung zum Internationalen Comicwettbewerb Chinas für Kinder und Jugendliche

Mittwoch, 11.12.2019, 18:00 Uhr, Foyer des Erlanger Rathauses, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

In der ostchinesischen Millionenstadt Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang, findet seit 2006 ein internationaler Comic-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche statt. Er ist Teil des renommierten „China International Cartoon & Animation Festival (CICAF)“ und der größte Wettbewerb seiner Art in China mit Teilnehmern aus über 40 Ländern weltweit. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche zu ermutigen, ihre Kreativität zu entdecken und mit Comicarbeiten ihrer Sicht der Welt Ausdruck zu verleihen.

2017 lud das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen zum ersten Mal Schulen aus dem Umkreis zum Wettbewerb ein und stieß dabei auf große Resonanz. Seither haben sechs Schulen aus der Region, viele schon mehrmals, am Wettbewerb teilgenommen und zahlreiche eingereichte Bilder wurden mit Preisen ausgezeichnet. Im dritten Jahr in Folge organisiert das Konfuzius-Institut nun eine Ausstellung der prämierten Werke zusammen mit ausgewählten chinesischen Bildern, dieses Mal vom 10.12.2019 bis 03.01.2020 im Rathaus der Stadt Erlangen. Gezeigt werden u.a. prämierte Werke von Schülerinnen und Schülern des Marie-Therese-Gymnasiums Erlangen, des Ohm-Gymnasiums Erlangen und des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums Langenzenn, sowie ausgewählte Bilder von chinesischen Wettbewerbsteilnehmern.

Am Mittwoch, den 11. Dezember 2019, findet um 18 Uhr ein Empfang in der Ausstellung statt, mit Grußwort der Erlanger Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens und Urkundenübergabe an die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stadt Erlangen

Laufzeit der Ausstellung: 10.12.2019 – 03.01.2020 zu den Öffnungszeiten des Rathauses der Stadt Erlangen
Eintritt: frei

Chinesisch-Deutsch Sprachtreff

Mittwoch, 11.12.2019, 18:30 Uhr, Fremdsprachenforum, Lindenstraße 19, 50674 Köln

Du lernst Chinesisch oder Deutsch und willst gemeinsam mit Muttersprachlern Deine Kenntnisse wiederholen, auffrischen oder verbessern?
Dann bietet Dir die Gesellschaft der Chinafreunde e.V. die passenden Möglichkeit dazu:

Einmal pro Monat treffen sich Muttersprachler mit Interesse an der jeweils anderen Sprache bei unserem Chinesisch-Deutsch Sprachtreff.

Bei jedem Sprachtreff wird über 1-2 ausgewählte interessante Themen gesprochen, zu denen man sich vorbereiten kann aber nicht muss – jeder ist willkommen auch spontan und ohne Vorbereitung teilzunehmen: egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene!

Themen für diesen Treff:

– Traditionen in Deutschland und China:
Weihnachten vs. Frühlingsfest

Damit wir besser planen können, wäre eine Anmeldung per Email wünschenswert (max. 15 Leute):

Kontakt: Linyi (lf@chinafreunde.de)

Falls du verhindert sein solltest, bitte rechtzeitig Bescheid sagen.

Chinesische Teezeremonie

Donnerstag, 12.12.2019, 17:00 Uhr, Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, Kaminzimmer, Domplatz 1, 99084 Erfurt

China ist das Ursprungsland des Tees. Entdecken Sie mit dem Sinologen und Mediziner Wieland Schulz die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen chinesischer Teesorten und deren originale Zubereitung in gemütlicher Atmosphäre.

Neben der Verkostung verschiedener Sorten erfahren Sie alles rund um die chinesische Teekultur und ihre Geschichte.

Teilnahme begrenzt auf 10 Personen
Anmeldung: bibliothek@erfurt.de

Vortrag: DAI Jinhua (Peking), Film: 东 DONG

Donnerstag, 12.12.2019, 20:15 Uhr, Kino des DFF – Deutsche Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main

DAI Jinhua ist Professorin am Institut für Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Peking. Sie ist die führende feministische Filmtheoretikerin Chinas und die Autorin von mehr als zehn Büchern.

Vortrag in Mandarin mit Übersetzung

Film: 东 DONG, VR China 2010, 70 Min.
Eintritt: € 5,-

Platzzahl beschränkt. Kartenreservierungen empfohlen unter 069 961 220-220.

Konzert zum Jahresabschluss

Freitag, 13.12.2019, 18:00 Uhr, Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin, Goßlerstr. 2-4, 14195 Berlin

Mit klassischen chinesischen und westlichen Stücken, aber auch mit modernen Arrangements auf westlichen und chinesischen Instrumenten, wie zum Beispiel der chinesischen Laute (Pipa) oder der Bambusflöte (Dizi), laden wir Sie zu einem musikalischen Abend am Jahresende ein.

Lassen Sie sich überraschen von der Performance erfahrener Musiker und junger Talente.Genauere Informationen werden im Vorfeld bekannt gegeben.

Mit anschließendem Buffet und Umtrunk

Teilnahme frei, ohne Anmeldung

Schnupperkurs Chinesisch

Dienstag, 17.12.2019. 18:00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt (1.OG), Dantestr. 9. 60325 Frankfurt am Main

In diesem 2-stündigen Schnupperkurs möchten wir Ihnen zeigen, dass Chinesisch gar nicht so schwer ist, wie Sie vielleicht denken. Sie erhalten u.a. einen kleinen Überblick über den Aufbau der Sprache, über das Schreiben von Schriftzeichen und lernen einen kleinen Dialog.

Anmeldung erbeten unter info@konfuzius-institut-frankfurt.de oder 069-79823296.

Poesie des Alterns: Chinesische Philosophie und Lebenskunst

Mittwoch, 18.12.2019, 18:00 Uhr, Bücherhalle Wandsbek, Vortragsraum OG, Wandsbeker Allee 64, 22041 Hamburg

Referentin: Prof. em. Dr. Gudula Linck
„Poesie“ im Titel des Vortrags zielt auf zwei Besonderheitender vormodernen chinesischen Gelehrtenkultur: erstens auf eine auch im Alter fortgesetzte Poetisierung des Alltags; zweitens liegen dem Vortrag – neben Autobiographien, altersspezifischen Texten des Daoismus, Konfuzianismus und Buddhismus sowie Ratgeberliteratur der Lebenspflege – Gedichte von Männern und Frauen zugrunde. Gudula Linck kontrastiert in ihrem gleichnamigen Buch „Seufzerlyrik“ der Frauen mit dem „Dennoch“ der Männer, die auch ihre Altersleiden mit Humor zu nehmen wissen. Dem Vortrag über die Besonderheiten der vormodernen chinesischen Gelehrtenkultur folgen einige Geschichten aus dem alten Buch „Zhuangzi“ verbunden mit lebenspraktischen Übungen des Qigong, die zum Mitmachen einladen.
Gudula Linck promovierte 1978 in Sinologie, Ethnologie und Japanologie. Nach der Habilitation für Sinologie in Freiburg 1984 hatte sie 1990-2008 einen Lehrstuhl an der Universität zu Kiel inne. Seit 1996 ist sie als Yogaübungsleiterin tätig, 2003-2005 absolvierte sie außerdem an der Universität Oldenburg eine Qigong-Ausbildung. Frau Linck lebt seit 2008 in Freiburg am Breisgau, von dort aus organisiert sie Vorträge und Seminare, vor allem zur Philosophie und Praxis der chinesischen Bewegungskünste. Der Vortrag und die Übungen erfolgen in deutscher Sprache.
Für weitere Informationen siehe auch www.editionfroelich.de
Eintritt frei
Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.