Nach dem G20-Gipfel: Neue Highlights in Hangzhou

Laura Rudschuck-HenneVeröffentlicht von

Hangzhou in der Provinz Zhejiang war Gastgeber des G20-Gipfels 2016, welcher am 4. und 5. September statt fand. Die Stadt am Westsee hatte sich für das politischen Großevent heraus geputzt. Im Zuge dessen gab es auch einige Neuerungen im touristischen Bereich. Diese möchten wir Ihnen einmal vorstellen:

 Hangzhou Olympic Sports Expo Center

Das Hangzhou Olympic Sports Expo Center ist das neue Wahrzeichen am südlichen Ufer des Qiantang Flusses und seit kurzem für die Öffentlichkeit zugänglich. Es vereint verschiedene Aktivitäten von Sport bis Kultur unter einem Dach. Die Gesamtfläche, auf dem sich das Hangzhou Olympic Sports Expo Center befindet, ist rund sechs Quadratkilometer groß. Hierzu gehört unter anderem ein Stadion, eine Sporthalle mit Schwimmbad, das International Expo Center sowie zwei neue Bahnstationen. In dem International Expo Center fand der diesjährige G20 Gipfel statt. Das Gebäude ist 840.000 Quadratmeter groß, beinhaltet 7.500 Messestände und 28 Konferenzräume und nimmt damit den größten Teil des Hangzhou Olympic Sports Expo Centers ein. Hier finden Ausstellungen, Konferenzen und Unterhaltungsveranstaltungen statt.

%e7%a9%ba%e4%b8%ad%e8%8a%b1%e5%9b%ad_hanging-gardens

„Impression Westlake Show“ neu aufgelegt

Mit der „Impression Westlake Show“ setzt der Westsee in Hangzhou Mythen und Legenden in Szene. Nach zehnmonatiger Pause wurde die „Impression Westlake Show“ Anfang September wieder aufgelegt. Die Freilichtbühne auf dem Wasser an Hangzhous Westsee fasziniert nach Sonnenuntergang mit traditionellen Tänzen, modernen Sound-Systemen, Lichtinstallationen und Wasserspielen. Thematisch werden die Legenden um den Westsee aufgegriffen und durch die Nebelschwaden des Sees mystisch in Szene gesetzt. Daneben bieten Veranstaltungen zu Geschichten und Mythen rund um Hangzhou wie „The Romance of the Song Dynasty“-Show und „The Night of Westlake“ dem Zuschauer Gesang, Tanz und Akrobatik auf hohem Niveau.

SONY DSC

Qingxin: Ökologischer Skywalk

In Hangzhou wurde die Fußgängerüberführung Qingxin, auch ökologischer Skywalk genannt, für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Übergang befindet sich oberhalb einer Kreuzung, verfügt über Mini-Gärten und Blumenbeete an breiteren Stellen des Weges und ist durch Rolltreppen und Aufzüge auch für eingeschränkte Fußgänger erreichbar. Fußgänger können sich auf den schattigen Sitzgelegenheiten unter den muschelförmigen Sonnendächern ausruhen. Zusätzlich sind in allen vier Ecken der Kreuzung kleine grüne Parks angelegt worden.

socialfeed-info-hangzhou-opens-first-ecological-skywalk-at-intersection

Nanshan Straße: Touch-Screen Konsolen als Touristenführer

Die Stadt Hangzhou hat sechs Touch-Screen Konsolen entlang der am Seeufer gelegenen Nanshan Straße installiert, damit sich Touristen in der Stadt informieren und orientieren können. Die Konsolen dienen als Informationsquelle, Touristen können aber auch einen QR-Code auf der Rückseite der Konsole scannen, um mehr über die historischen Sehenswürdigkeiten der Nanshan Straße zu erfahren. Berühmte chinesische Dichter haben bereits in der Straße gelebt. Bei einem Rundgang kann dort das Wassertor aus der Tang-Dynastie (618-907), der Qianwang Tempel, ein Stein-Pavillon aus der Ming-Dynastie (1398-1644), Reste des antiken Stadttors und die ehemaligen Residenzen von bekannten Persönlichkeiten in den ersten Jahren der Republik China entdeckt werden.

20160819_5543_01

Mehr Infos zu Hangzhou unter www.chinatours.de/hangzhou

Laura Rudschuck-Henne
Leitung Online-Marketing und Redaktion bei China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.