Hamburg auf der EXPO 2010 in Shanghai

EXPO 2010: Das Hamburg House
EXPO 2010: Das Hamburg House

Nun ist es nur noch knapp einen Monat bis zur Eröffnung der EXPO 2010 in Shanghai und der Countdown geht in die heiße Phase.Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen gerne ein besonderes Bauwerk auf der EXPO vorstellen – das Hamburg House.

Dieses Gebäude, das die Hansestadt in seiner Partnerstadt Shanghai baut, wird das erste zertifizierte Passivhaus in ganz China sein und spiegelt mit diesem modellhaften Gebäude für Wohnen und Arbeiten auf höchstem umwelttechnischen Niveau perfekt das Motto “Better City, better Life” der EXPO 2010 wieder. Hier wird sich die Stadt Hamburg mit einem erlebnisreichen Ausstellungs- und Kulturprogramm als innovative und lebenswerte Metropole am Wasser präsentieren.

Die Weltausstelltung steht dieses Jahr unter dem Gesichtspunkt einen internationalen Erfahrungsaustausch über Fragen einer klimaschonenden, nachhaltigen und menschengerechten Stadtentwicklung mit neuen Implusen zu beleben. Zum ersten Mal präsentieren sich nun neben den einzelnen Nationen auch ausgewählte  Städte und Regionen mit eigenen Projekten auf der EXPO. Auf der 15 Hektar großen Urban Best Practices Area (UBPA), auf der 55 Städte und Regionen ihre Projekte vorstellen – und eine davon ist Hamburg.

Dabei wird das Hamburg House gleichzeitig als Ausstellungsobjekt als auch als Ausstellungsraum genutzt werden. Die Besucher werden dort die Vorteile einer ökologischen Bauweise für Wohnen und Arbeiten unter einem Dach erleben. Das Leitmotiv der Ausstellung im Hamburg House wird ein “Baum der guten Wünsche”, der sich über vier Stockwerke durch das gesamte Gebäude ziehen wird. In Anlehnung an die chinesische Tradition der Wunschbäume nimmt er die Hoffnungen und Wünsche der Menschen an eine lebenswerte Stadt aus und beantwortet diese in interaktiven Modulen mit beispielhaften Lösungen aus Hamburg, wie z.B. der HafenCity Hamburg, der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, der Elbphilharmonie oder die Nomierung als “European Green Capital 2011”.

Ein Haus der verborgenen Energie soll das Hamburg House sein, welches neue Maßstäbe für ökologisches Bauen setzen soll. Das Gebäude wurde von den Architekten Spengler Wiescholek und Dittert Reumschüssel geplant und wird nun auf höchstem umwelttechnischem Niveau realisiert: Kernstück des Passivhauses ist dabei eine komplett luftdichte und wärmegedämmte Gebäudehülle, die den Energiebedarf für Heizen und Kühlen extrem reduziert. Die Energieversorgung wird über Erdwärme, Erdkälte und Sonnenenergie sichergestellt. Für die Frischluftzufuhr sorgt eine Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, die auf die besonderen klimatischen Bedingungen in Shanghai abgestimmt sein wird. In der für die Hansestadt so typischen Backstein-Architektur orientiert sich das Hamburg House an einem Referenzgebäude in der HafenCity, dem H2O-Haus am Sandtorkai 64.

Die Baukosten in Höhe von 4,2 Millionen Euro werden je zur Hälfte von der Freien und Hansestadt Hamburg und der EXPO-Gesellschaft getragen. Begleitet wird die Ausstellung im Hamburg House während der EXPO durch ein vielfältiges Programm an Fachvorträgen, Tagungen und Kulturveranstaltungen, mit einem „Hamburg-Tag“ am 31. Mai 2010, zu dem Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust in Shanghai erwartet wird.

Für alle, die Lust bekommen haben auf die Weltausstellung und sich diese gerne vor Ort in Shanghai ansehen möchten, haben wir ein paar besonderen Reisen direkt zur EXPO zusammen gestellt unter : www.ChinaTours.de/expo

Weitere tolle Bilder auch von anderen entstehenden Pavillions finden Sie auf dieser englisch-sprachigen Seite.


Andreas Flück

Für Sie schreibt: Andreas Flück

Unser Vollprofi in Sachen Rollende Reisen: Von Motorradreisen, über Busreisen und Oldtimer-Rallyes, Andreas macht es möglich und bringt euch sicher an euer Ziel.

2 Kommentare

  1. Wow! Was für klasse Bilder! Einfach tolle Architektur!! Danke auf für den Link-Tipp für die englische Seite, super Bilder!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.