Chinesisches Rezept: Chinakohl scharf

Kohl – ein Grundnahrungsmittel in China. Je nach Breitengrad und Jahreszeit sind Kohlköpfe allgegenwärtig. So auch unser Rezept: Chinakohl scharf

In der Stadt oder auf dem Land – ab Spätsommer sieht man sie auf Märkten, auf offenen Lastwagen, Treckern, Pferdekarren und Motorrädern oder zum Trocknen auf Straßen, an Fassaden oder auf Dächern. Den allerbesten Eindruck machen sie allerdings erst im Wok. Besonders beliebt ist die scharfe Zubereitung mit Chili und Ingwer.

Die Zutaten

  • 1 kleiner Chinakohl(ca. 500g)
  • 2-3 getr. Chilis
  • 75 g Zucker
  • 1 Tasse Wasser
  • 80 ml weißer Essig
  • 15 g Salz, Ingwer
  • 10 Körnchen Sichuanpfeffer, Öl zum Braten, Sesamöl.

Zubereitung

  1. Chinakohl waschen, quer in 10 cm lange Stücke, diese dann in ca. 1-2 cm lange Längsstreifen schneiden. Einsalzen und mindestens eine Stunde stehen lassen.
  2. Ingwer und Chilis in feine Längsstreifen schneiden. Zucker, Wasser und Essig mischen.
  3. Öl erhitzen, darin die Chilistreifen und Sichuanpfeffer anbraten, bis sie anfangen, dunkel zu werden.
  4. Den Ingwer kurz mitbraten, dann die Zucker-Wasser-Essigmischung angießen.
  5. Kurz aufkochen, dann abkühlen lassen.
  6. Chinakohlstreifen gut auspressen, mit der Soße übergießen, gut mischen und mehrere Stunden stehen lassen.
  7. Soße abgießen und auf einem Teller servieren.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Dieses und weitere tolle chinesische Rezepte finden Sie übrigens auf rezepte-china.de

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Ein Kommentar

  1. Tolles Rezept! Ein paar kleine Tipps: Kein Sonnenblumen-oder Olivenöl verwenden. Erdnussöl ist hitzebeständiger und schmeckt besser. Alternativ kann man Rapsöl verwenden, dann schmeckts leichter und der Geldbeutel wird geschont. Das Öl sollte richtig heiß sein, die richtige Temperatur ist erreicht wenn es im Wok leicht zu rauchen beginnt. Chilli und Pfeffer 3-4 Sekunden anbrate, dann Ingwer zugeben, weitere 2-3 Sekunden mitbraten, die Sauce angießen und den Wok sofort vom Herd nehmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.